DiCaprio: DiCaprio:

Shutter Island

© Concorde Filmverleih

 

DiCaprio: "Der Film ist wirklich freaky"

Außer Konkurrenz wurde der Film Shutter Island auf der Berlinale präsentiert. Der neue Film von Martin Scorsese mit Leo DiCaprio in der Hauptrolle läuft am 26. Februar in den österreichischen Kinos an.

Vierte Zusammenarbeit
Es ist die vierte Zusammenarbeit zwischen dem Regie-Meister Scorsese und Hollywood-Star DiCaprio. Die beiden lieben es anscheinend, gemeinsam zu arbeiten und loben sich in den höchsten Tönen. "Marty ist für mich der beste lebende Filmemacher und der beste Lehrer. Kein einziger weiß soviel über Filme wie er", so DiCaprio über seinen Meister.

"DiCaprio wie ein Instrument"
Auch umgekehrt streut der Regisseur seinem Lieblingsschauspieler Rosen: "Wir sind Freunde, obwohl wir unterschiedlichen Generationen angehören. Leo ist sehr offen. Er ist wie ein Instrument auf dem ich spielen kann."

Außerdem haben die beiden eine gemeinsame Schwäche entdeckt: "Wir lieben die gleichen italienischen Nachspeisen. Schauen Sie meine Pausbäckchen an", grinst DiCaprio.

Auf Hitchcocks Spuren
In Bezug auf ihren gemeinsamen neuen Film, nennt der Schauspieler den Regisseur in einem Atemzug mit Alfred Hitchcock. "Ich will ja nicht gerade sagen, dass er auf Hitchcock-Spuren wandelt, denn es ist seine eigene Handschrift. Trotzdem ist was dran", lobt er Scorsese. Zusammen gebracht hat die beiden kein geringerer als Robert DeNiro, der den Titanic-Darsteller einst dem Regisseur empfohlen hatte.

DiCaprio ermittelt
Die Story von Shutter Island: Auf einer der Bostoner Küste vorgelagerten Insel (Shutter Island) liegt ein Hochsicherheitsort für geisteskranke Kriminelle. US-Marshal Teddy Daniels (DiCaprio) geht mit seinem Partner dem Fall einer spurlos verschwundenen Kindermörderin nach. Im laufe der Ermittlungen scheint Daniels die Anstaltsleitung bald höchst suspekt. Doch der Marshal kann sich von dem Fall einfach nicht mehr losreißen.

Ein "freaky" Film
Di Caprio meinte in einem Interview zu dem Film: "Er ist wirklich freaky!" Dennoch wurde er – obwohl vielfach erwartet – für seine Rolle nicht für den Oscar nominiert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 7

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.