Die Kino-Highlights der Woche

Mit Oscar-Hit

Die Kino-Highlights der Woche

Auf Cineasten kommt ein besonderes Highlight zu: Am 30. Jänner startet - endlich! - Oscar-Favorit Birdman in den heimischen Lichtspielhäusern. Michael Keaton als alternder Actionstar, der auf ein Comeback in einem anspruchsvollen Broadwaystück hofft, ist nicht nur selbstironisch und unterhaltsam, der Film hat Tiefgang und berührt. Ex-Batman Michael Keaton ist das erhoffte Leinwand-Comeback damit jedenfalls geglückt.

Absolut sehenswert ist auch Manuel Rubey in der Bestseller-Verfilmung Gruber geht, inszeniert von Marie Kreutzer. Eine Krebsdiagnose wirft den erfolgsverwöhnten Egozentriker John Gruber aus der Bahn. Natürlich versucht er erst den lässigen Schein zu wahren, postet etwa auf Facebook: "John Gruber hat Krebs." Aber natürlich verändert die Krankheit ihn und lässt ihn seine Einstellung überdenken.

Action gibt es mit Keanur Reeves als "John Wick" (Regie: Chad Stahelski, David Leitch): Als ehemaliger Profikiller auf Rachefeldzug säumen jede Menge Blut und Leichen seinen Weg.

oe24.at hat für Sie die Filmstarts der Woche im Überblick

John Wick                                                          
USA/CDN/CHN 2014                                                   
101 min                                                            
Regie: Chad Stahelski, David Leitch                                
Mit: Keanu Reeves, Michael Nyqvist, Alfie Allen, Willem Dafoe, Dean
Winters                                                            
www.johnwick.de                                                    

Keanu Reeves (50) kommt als Actionheld zurück auf die Kinoleinwand. In "John Wick" spielt er den gleichnamigen Ex-Profikiller, der nach dem Tod seiner Frau und einem Einbruch in sein Haus in die Unterwelt zurückkehrt. Auf einem Rachefeldzug schießt er so ziemlich jeden Menschen nieder, der sich ihm in den Weg stellt. Wahlweise ersticht er die Kontrahenten auch. Und davon gibt es jede Menge, weil sein Erzrivale ein Kopfgeld auf ihn ausgesetzt hat. Blutig und brutal ist die Großstadt-Geschichte, düster in verregneten Nächten inszeniert.

Fünf Freunde 4                                                     
D 2014                                                             
95 min                                                             
Regie: Mike Marzuk                                                 
Mit: Valeria Eisenbart, Quirin Oettl, Justus Schlingensiepen,      
Neele-Marie Nickel, Harald Glööckler, Omid Memar         
          
http://fuenf-freunde.com                                           

Achtung Kinderaction: Die "Fünf Freunde" sind wieder mitten im Abenteuer, nunmehr zum vierten Mal. Nun suchen sie in Ägypten Diebe, die drei Amulette gestohlen haben. Ihre Jagd führt sie durch die verwinkelten Altstadtgassen von Kairo mitten in die Wüste. Das Ziel: die unterirdische Grabkammer eines Pharaos. Zum Glück ist der Straßenjunge Auni dabei. Er hat jede Menge cooler Sprüche auf Lager und kennt sich bestens aus. Trotzdem geraten die Kinder und ihr Hund in Lebensgefahr, denn die Diebe schrecken vor nichts zurück. Sie gehören zu einem Geheimbund, verhüllen sich mit schwarzen Kapuzenmänteln und wollen die Kinder am liebsten töten.

Birdman oder Die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit            
USA 2014                                                           
119 min                                                            
Regie: Alejandro Gonzalez Inarritu                                 
Mit: Michael Keaton, Emma Stone, Edward Norton, Naomi Watts, Zach  
Galifianakis    
                                                   
www.birdman-derfilm.at                                     

Als abgehalfterter Hollywood-Superheld versucht sich Riggan Thomson (Michael Keaton) als Regisseur und Darsteller eines anspruchsvollen Broadwaystückes. Dabei sitzt ihm sein Alter Ego "Birdman" im wahrsten Sinne des Wortes ständig im Nacken als mahnendes und nervendes Gewissen. Der Mexikaner Alejandro Gonzalez Inarritu ("Babel", "Biutiful") hat diese schwarze, surreale Komödie über die Eitelkeiten des Filmbusiness geschrieben, produziert und inszeniert - gewohnt schwermütig und ironisch und mit einem großartigen Ensemble. Für "Birdman" gab es schon zwei Golden Globes, außerdem ist der Film für neun Oscars nominiert.

Video zum Thema Oscar-Favorit: Birdman

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.

Da muss Mann durch                                                 
D 2014                                                             
91 min                                                             
Regie: Marc Rothemund                                              
Mit: Wotan Wilke Möhring, Julia Jentsch, Daniela Ziegler, Stephan  
Luca, Sophia Thomalla   
                                                                                    

Eigentlich will Paul von Liebe nichts mehr hören. Doch dann trifft er auf die junge Lena - und die Turbulenzen nehmen ihren Lauf. Denn Lena ist die Erbin eines Verlagshauses und ihre Mutter hat für die Tochter einen standesgemäßen Schwiegersohn im Kopf. Paul gibt aber nicht auf, sondern will um seine Liebste kämpfen. Nach "Mann tut was Mann kann" (2012) legt Regisseur Marc Rothemund damit erneut eine Komödie mit Wotan Wilke Möhring in der Hauptrolle vor. Auch das Drehbuch stammt wie damals erneut mit von Hans Rath. In weiteren Rollen sind nun Julia Jentsch und Jan Josef Liefers zu sehen.

Österreich - Oben und unten 
A 2014                      
99 min                      
Regie: Joseph Vilsmaier 
    
www.oesterreich-oben-unten.at

Nach der Doku "Bavaria", der "Liebeserklärung" an seine Heimat Bayern, hat sich Regisseur Joseph Vilsmaier erneut für Flugaufnahmen in einen Helikopter begeben. Mit "Österreich - Oben und unten" will er das Land der Berge aus einer Perspektive zeigen, "aus der man Österreich noch nicht gesehen hat". Das Ergebnis, mehr Tourismus-Werbefilm denn Dokumentation, wartet mit Sprecher Michael Niavarani und Filmmusik von Hubert von Goisern auf.

Red Army                      
USA/RUS 2014                  
85 min                        
Regie: Gabe Polsky            

http://sonyclassics.com/redarmy

Die sowjetische Eishockey-Nationalmannschaft galt in den 1980er-Jahren als Aushängeschild des kommunistischen Systems. Mit dem Dokumentarfilm "Red Army" liefert US-Regisseur Gabe Polsky nun eine vergnüglich-berührende Mischung aus Eishockey-Porträt und politischem Lehrstück. Er rückt dabei den einstigen NHL-Star Slawa Fetissow in den Mittelpunkt, der als Erzähler nicht nur seine eigene Geschichte, sondern auch die symbolische Bedeutung des sportlichen Erfolgs erläutert.

Gruber geht                                                        
A 2014                                                             
104 min                                                            
Regie: Marie Kreutzer                                              
Mit: Manuel Rubey, Bernadette Heerwagen, Doris Schretzmayer, Harald
Windisch, Thomas Stipsits, Ulrike Beimpold, Pia Hierzegger, Hermann
J. Kogler
                                                          
www.grubergeht.at                                                  

Es ist ein ziemliches Luxusleben, durch das sich der Mittdreißiger John Gruber grantelt: Ein Job im Investmentbereich finanziert ihm eine Dachgeschoßwohnung in Naschmarktnähe, einen beachtlichen Kokainkonsum und einen Porsche. Besonders an seinem Leben zu hängen scheint Gruber aber nicht: Den Brief aus dem Krankenhaus öffnet er jedenfalls lange nicht. Erst der ziemlich fantastische Sex mit der attraktiven Berliner DJ Sarah Vogel lässt ihn umdenken. Sie liest vor, was er schon geahnt hat: Krebs-Verdacht. Eine Nachricht, die sein Leben ganz schön ins Wanken bringt. Marie Kreutzer hat Doris Knechts Bestseller "Gruber geht" verfilmt - und Manuel Rubey grandios als charmant-strauchelnden Kotzbrocken besetzt.

Video zum Thema Neuer Film mit Manuel Rubey

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.

My Name Is Salt       
IND 2013              
92 min                
Regie: Farida Pacha 
  
http://mynameissalt.com

Mit jedem Monsun werden die Salzfelder im indischen Distrikt "Rann von Kachchh" weggespült und die Wüste verwandelt sich in Meer. Trotzdem kehren die Salzbauern jedes Jahr zurück, voller Stolz, das weißeste Salz der Erde zu produzieren. Fasziniert von dem Thema hat Farida Pacha in der Salzwüste im Laufe eines ganzen Jahres unglaubliches Material sammeln können und daraus einen überwältigenden, geradezu meditativen Film gestaltet. (Dieser Film läuft exklusiv im Wiener Gartenbaukino)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.