Die Kino-Highlights der Woche

Nicht verpassen!

Die Kino-Highlights der Woche

Ein guter Start ins neue Kino-Jahr wird schon in der ersten Woche garantiert. Jennifer Lawrence schlüpft in die Rolle der Joy Mangano, die sich als dreifache Mutter mit einer genialen Idee zur Millionär mausert. Doch mit dem Erfolg kommen auch die Neider und Gegner - und das nicht nur außerhalb der Familie. Und weil es so schön heißt "Never change a winning team", sind auch Bradley Cooper und Robert de Niro wieder mit von der Partie.

oe24.at hat für Sie die Filmstarts der Woche im Überblick.

Familienfest
D 2015, 89 min
Regie: Lars Kraume
Mit: Hannelore Elsner, Günther Maria Halmer, Michaela May, Lars
Eidinger, Jördis Triebel

www.familienfest-derfilm.de

Zum 70. Geburtstag des gefeierten Pianisten Hannes Westhoff (Günther Maria Halmer) sind die drei erwachsenen Söhne Max (Lars Eidinger), Frederik (Barnaby Metschurat) und Gregor (Marc Hosemann) ebenso angereist wie deren Mutter, Hannes' heftig trinkende Ex-Frau Renate (Hannelore Elsner). Die Kombination aus Geheimnissen, unausgesprochenen Kränkungen und offenen Bösartigkeiten führt schon am ersten Abend zur Eskalation am Esstisch. Lars Kraume zeichnet mit "Familienfest" ein Sittengemälde, das durch stereotype Figurenzeichnung enttäuscht aber mit herausragenden Darstellerleistungen glänzt.


Knock Knock
CHILE/USA 2015, 99 min
Regie: Eli Roth
Mit: Keanu Reeves, Lorenza Izzo, Ana de Armas, Aaron Burns


US-Schauspieler Keanu Reeves gibt in "Knock Knock", diesem von Eli Roth ("Hostel") inszenierten Erotik-Thriller, einen wohlsituierten Familienvater in den besten Jahren. Evan, der als Architekt arbeitet, hatte sich eigentlich auf ein ruhiges Arbeits-Wochenende eingerichtet; seine Frau, mit der er seit bald fünfzehn Jahren liiert ist, ist mit den zwei Kindern verreist. Evan ahnt nicht, was alles auf ihn wartet, als er zwei völlig durchnässte junge Frauen zum Aufwärmen in sein schickes Haus bittet. Evan lässt sich auf ein wildes Sexabenteuer ein, das für ihn sehr bittere Folgen haben wird. Sein bisheriges, so beschauliches Leben ist in größter Gefahr.


Die Vorsehung
USA 2015, 102 min
Regie: Afonso Poyart
Mit: Anthony Hopkins, Jeffrey Dean Morgan, Abbie Cornish, Colin
Farrell, Sharon Lawrence, Matt Gerald

www.dievorsehung-film.de

John Clancy (Anthony Hopkins) hat die Fähigkeit, in die Zukunft sehen zu können - und lebt ein einsames Leben als pensionierter FBI-Psychoanalytiker. Als sein ehemaliger Partner Joe Merriwether (Jeffrey Dean Morgan) und die Kollegin Katherine Cowles (Abbie Cornish) bei den Ermittlungen einer seltsamen Mordserie nicht weiterkommen, bitten sie Clancy um Hilfe. Zusammen jagen sie den Serienkiller Charles Ambrose (Colin Farrell). Ambrose ist dem Trio aber weit voraus: Seine Fähigkeit, die Zukunft zu sehen, ist größer, als Clancys je war.


Unter Freunden
F 2015, 90 min
Regie: Olivier Baroux
Mit: Daniel Auteuil, Gerard Jugnot, Francois Berleand, Zabou
Breitman, Melanie Doutey


Eigentlich hätte der Segeltörn mit seinen Freunden ein Traumurlaub werden sollen. Doch schon nach wenigen Tagen herrscht miese Stimmung an Bord. Einer der Gründe ist die neue und um Jahre jüngere Freundin von Richard (Daniel Auteuil), auf die seine alten Freunde - und vor allem deren Frauen - eifersüchtig sind. Doch im Laufe der Reise mit Kurs auf Korsika kommen noch viele andere Wahrheiten ans Licht. Der aufziehende Sturm verwandelt den gemeinsamen Urlaub gänzlich in einen Albtraum. "Unter Freunden" ist der achte Langfilm des französischen Regisseurs, Schauspielers und Humoristen Olivier Baroux. Für seine Komödie konnte er Frankreichs Leinwandstars Daniel Auteuil und Gérard Jugnot ("Die Kinder des Monsieur Mathieu") gewinnen.


Joy - Alles außer gewöhnlich
USA 2015, 124 min
Regie: David O. Russell
Mit: Jennifer Lawrence, Bradley Cooper, Robert De Niro, Dascha
Polanco, Elisabeth Röhm, Isabella Rossellini

www.joy-derfilm.de

In einer gnadenlosen Geschäftswelt baut die Titelheldin, dreifache Mutter, ein Imperium auf. Während Joys innere Stärke und wilde Vorstellungskraft sie durch schwere Zeiten tragen, werden Verbündete zu Kontrahenten und Gegner zu Verbündeten - sowohl innerhalb als auch außerhalb ihrer Familie. Nach der wahren Geschichte der Unternehmerin und Erfinderin des "Miracle Mop" Joy Mangano aus Long Island/New York schuf Regisseur David O. Russell eine Komödie ohne Genregrenzen zwischen Verrat, Vertrauensmissbrauch, verletzter Eitelkeit und Verlust von Unschuld. Zum Star-Ensemble gehören - nach "Silver Linings" und "American Hustle" zum dritten Mal - Jennifer Lawrence, Robert De Niro und Bradley Cooper.


Love
B/F 2015, 134 min
Regie: Gaspar Noe
Mit: Aomi Muyock, Klara Kristin, Karl Glusman, Vincent Maraval,
Gaspar Noe


Gaspar Noe gilt als eine Art Enfant terrible des zeitgenössischen Kinos. Bekannt ist der aus Argentinien stammende Regisseur für umstrittene Filme wie "Enter the Void" und "Irreversibel". Nun bringt er "Love" in die Kinos, der von Murphy und seiner intensiven Beziehung zu Electra erzählt. Mittlerweile sind die beiden schon seit zwei Jahren kein Paar mehr. Am Neujahrstag aber erreicht Murphy ein Anruf von Electras Mutter, die ihre Tochter vermisst. Sie macht sich Sorgen, diese könne sich etwas antun. In Rückblenden erinnert sich Murphy an das wilde Liebesleben mit Electra. Der mit expliziten Sexszenen aufwartende 3D-Film feierte seine Weltpremiere 2015 im Rahmen der Filmfestspiele von Cannes.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.