Die Oscars so weiß wie nie

Ein einziger Schwarzer

Die Oscars so weiß wie nie

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte: 150 Hollywood-Größen, darunter die großen Favoriten Leonardo DiCaprio und Brie Larson, fanden sich am Montag im Beverly Hilton Hotel von Los Angeles beim „Nominees Luncheon“ zum traditionellen Oscar-Gruppenfoto ein. Doch nur einer davon war nicht weiß: Rapper Abęl Tesfaye (25) alias The Weeknd, in der Kategorie „Bester Filmhit“ mit der" 50-Shades"-S&M-Hymne "Earned It" gegen Lady Gaga ("Til It Happens To You") eher chancenlos, setzte den einzigen Farbtupfer.

Boykott
Schon seit Wochen sorgt die Diskriminierung farbiger Schauspieler für Schlagzeilen – Spike Lee, Will Smith und seine Gattin Jada Pinkett Smith wollen die 88. Oscar-Verleihung am 28. Februar deshalb boykottieren.

Üben
Überlegt nun sogar Sylvester Stallone die Absage („Mein "Creed"-Regisseur und der Hauptdarsteller Michael B. Jordan, beide schwarz, wurden nicht nominiert“), so muss der österreichische Regisseur Patrick Vollrath bis zur Verleihung noch üben: Schaffte sein Kameramann ein Selfie mit Leonardo DiCaprio, so glänzte er bloß als Photobomber.

Video zum Thema Oscars 2016: Die Nominierten
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum