Fan-Protest gegen Hunnam und Dakota

Fifty Shades of Grey

Fan-Protest gegen Hunnam und Dakota

Die Nachricht über die Hauptrollenbesetzung für die Verfilmung des Erotik-Bestsellers "Fifty Shades of Grey" hat zu einer großen Welle des Protests im Internet geführt. Denn nicht alle Fans sehen das Gespann Charlie Hunnam und Dakota Johnson als ideale Besetzung für den Leinwandstreifen. Es kursiert sogar eine Petition, in der zwei ganz andere Darsteller in den Rollen von Christian Grey und Anastasia Steele bevorzugt werden. Rund zehntausend Unterschriften wurden für Matt Bomer und Alexis Bledel abgegeben.

Filmproduzent wehrt sich
Dana Brunetti, der Produzent des Films, erklärt auf seiner Twitter-Seite die Hintergründe seiner Rollenbesetzung. "Es gibt viele Faktoren, die in eine Rollenbesetzung einfließen. Talent, Verfügbarkeit, das Verlangen nach der Rolle, Chemie mit dem anderen Darsteller, etc. Falls also eure Lieblingsbesetzung nicht zustande kam, ist es wohl wegen einer dieser Gründe."

Filmstart bereits fixiert
Der Film soll am 1. August 2014 zeitgleich in Deutschland und Nordamerika anlaufen. Dakota Johnson ist die Tochter von Melanie Griffith und Don Johnson. Sie trat bisher in "The Social Network" und "Fast verheiratet" auf. Hunnam ist unter anderen bekannt durch "Sons of Anarchy" und "Pacific Rim". Er spielte in dem Thriller "Abandon" neben Katie Holmes. Seit "Hooligans" und "Unterwegs nach Cold Mountain" hängt ihm der Ruf eines Bad Boy an.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.