Filmstarts: Roboter und Dramen

Kinofilme der Woche

Filmstarts: Roboter und Dramen

Das sind die Kinohits der 25. Woche!

Transformers 5 - The Last Knight

Roboter, die sich in Autos verwandeln können und zu schlagfertigen Kampfmaschinen werden - mit dem ersten "Transformers"-Film gelang Regisseur Michael Bay 2007 ein enormer Erfolg an den Kinokassen. Nun folgt bereits Teil fünf der Action-Spektakel-Reihe: In "The Last Knight" spielen Stars wie Mark Wahlberg, Anthony Hopkins, Stanley Tucci und John Turturro mit; Regie führte erneut Michael Bay. Im Mittelpunkt stehen auch dieses Mal die wandelbaren Maschinen. Marc Wahlberg war schon in Teil vier dabei. Nun ist erstmals Anthony Hopkins mit von der Partie - der laut Produktionsangaben als britischer Lord im Kampf gegen den Untergang der Welt hilft. 

USA 2017. Regie: Michael Bay. Mit: Mark Wahlberg, Peter Cullen, Josh Duhamel, Isabela Moner, Anthony Hopkins, John Goodman, John Turturro, Stanley Tucci.

Video zum Thema Transformers 5: The Last Knight
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Du neben mir

Maddy ist 18 Jahre alt, darf aber nicht leben wie andere Teenager um sie herum: Das Mädchen ist wegen einer Immunkrankheit gezwungen, isoliert in ihrer abgeschotteten Wohnung zu bleiben. Und doch schafft sie es, Kontakt zum Nachbarsjungen Olly aufzunehmen. Die beiden können sich nur durchs Fenster sehen und Textnachrichten schreiben - und als sie sich so näher kommen, wollen sie schon bald mehr wagen, auch wenn es sie das Leben kosten könnte. "Du neben mir" basiert auf einem Bestseller von Nicola Yoon.

USA 2017. 96 min. Regie: Stella Meghie. Mit: Amandla Stenberg, Nick Robinson, Anika Noni Rose, Ana de la Reguera, Taylor Hickson.

Video zum Thema Du Neben Mir
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Der Effekt des Wassers

Bei der französisch-isländischen Koproduktion handelt es sich um den letzten Film der Regisseurin Solveig Anspach. Die Isländerin (Jahrgang 1960) hatte zwei Drittel des Schnitts vollendet, als sie im August 2015 an einer Krebserkrankung starb. Anspach erzählt uns in ihrer romantischen Komödie von einem Kranfahrer, der sich in eine Schwimmlehrerin verliebt. Nachdem Samir, der aus einem Pariser Vorort stammt, herausgefunden hat, womit Agathe ihr Geld verdient, gibt er sich als Nichtschwimmer aus. Eigentlich ist Samir ein guter Schwimmer. Doch Agathe kann mit Lügnern nichts anfangen und als der Schwindel auffliegt, flieht sie nach Island. So schnell jedoch lässt sich Samir nicht abschütteln.

F/ISL 2015. 83 min. Regie: Solveig Anspach, Jean-Luc Gaget. Mit: Samir Guesmi, Florence Loiret Caille, Didda Jonsdottir, Philippe Rebbot, Olivia Cote.

Video zum Thema Der Effekt des Wassers
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

 

Innen Leben (a.k.a. Insyriated)

Draußen sind Schüsse und Hubschrauber zu hören, drinnen sitzt eine syrische Familie in ihrer verbarrikadierten Wohnung. "Innen Leben" (Regie und Drehbuch: Philippe van Leeuw) erzählt, wie die Menschen in einer extremen Situation durchhalten, wie sie ihren Alltag inmitten von Krieg, Gewalt und Tod organisieren. Die Hausherrin (Hiam Abbas) versucht verzweifelt, eine gewisse Normalität aufrechtzuerhalten. Ein unmögliches Unterfangen - schon Wasser zu besorgen, kann lebensgefährlich sein. Der Film beobachtet wie in einem Kammerspiel 24 Stunden das Leben der Protagonisten. Auf der diesjährigen Berlinale gewann das Werk den Panorama-Publikumspreis.

B/F/Libanon 2017. 85 min. Regie: Philippe Van Leeuw. Mit: Hiam Abbass, Diamand Bou Abboud, Juliette Navis, Mohsen Abbas, Husam Chadat.

Video zum Thema Innen Leben a.k.a. Insyriated
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Dil Leyla

Mit 26 Jahren wird die Deutsch-Kurdin Leyla Imre jüngste Bürgermeisterin der Türkei - in Cizre. Vor mehr als 20 Jahren musste sie aus der Kurdenhochburg an der syrisch-irakischen Grneze fliehen. Nun will sie die vom Bürgerkrieg zerstörte Stadt wieder aufbauen - doch die türkischen Parlamentswahlen stehen an und alles kommt anders... Nach seiner Österreich-Premiere im Dokumentarfilmwettbewerb von Crossing Europe startet "Dil Leyla" von Asli Özarslan nun in den heimischen Kinos. Bei der Wien-Premiere am 23. Juni im Metro Kinokulturhaus findet im Anschluss ein Gespräch mit der Regisseurin statt.

D 2016. 71 min. Regie: Asli Özarslan.

Video zum Thema Dil Leyla
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 3

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.