Douglas:

Golden Globes

Douglas: "Konnte gute Nachricht brauchen"

Golden-Globe-Anwärterin Anne Hathaway schlief noch, als ihre Mutter mit der guten Nachricht anrief. Für die Romanze "Love and Other Drugs - Nebenwirkungen inklusive" ist sie zusammen mit Jake Gyllenhaal als Komödien-Darsteller für den Filmpreis nominiert worden. "Ich bin total begeistert", erzählte Hathaway der US-Sendung "Entertainment Tonight".

Wäsche gemacht
In dieser Sparte erhielten auch Annette Bening und Julianne Moore für "The Kids Are All Right" einen Zuschlag. Sie habe gerade die Handtücher in den Trockner geworfen und zunächst nicht das Telefon gehört, sagte Bening. Eine Freundin habe es ihr erzählt.

Kidman: "Große Ehre"
Nicole Kidman, die in dem Drama "Rabbit Hole" eine um ihr totes Kind trauernde Mutter spielt, bezeichnete die Nominierung als "große Ehre". Es habe mehr als vier Jahre gedauert "unseren kleinen Film" auf die Beine zu stellen. Kidman stand auch als Produzentin hinter dem Projekt.

Firth in guter Gesellschaft

Der britische Schauspieler Colin Firth freute sich über seine Nominierung als bester Darsteller in dem Historiendrama "The King's Speech" über den englischen König George VI. Er sei "euphorisch", in so guter Gesellschaft zu sein. Mit ihm gehen Jesse Eisenberg, James Franco, Ryan Gosling und Mark Wahlberg in das Rennen um den Schauspielerpreis.

Douglas als Gordon Gekko nominiert
Der krebskranke Hollywoodstar Michael Douglas kann auf einen Globe als bester Nebendarsteller ("Wall Street: Geld schläft nicht") hoffen. "...und Mensch! Konnte ich ein paar gute Nachrichten gut gebrauchen", zitierte "Entertainment Tonight" den Oscar-Preisträger.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.