Im Kino: Kultbademeister und Dokus

Kinofilme der Woche

Im Kino: Kultbademeister und Dokus

David Hasselhoff und Pamela Anderson wurden als Rettungsschwimmer von Malibu international berühmt. 16 Jahre nach dem Ende der Serie "Baywatch" kommt nun eine Neuauflage in die Kinos. Dieses Mal schlüpfen Dwayne Johnson und Zac Efron in die roten Schwimm-Outfits. Am kalifornischen Strand retten sie aber längst nicht nur Menschen vor dem Ertrinken - schon bald ermittelt die Truppe um Mitch Buchannon (Johnson) gegen Drogenhändler und fiese Immobiliengeschäfte. Hasselhoff und Anderson haben kleine Gastauftritte. 

Baywatch, USA 2017, 117 min. Regie: Seth Gordon. Mit: Dwayne Johnson, Zac Efron, Alexandra Daddario, Kelly Rohrbach, Priyanka Chopra.

Video zum Thema Baywatch - Trailer
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

 

Sam und ihre Freundinnen sind die beliebtesten Mädchen an ihrer Highschool. Sie gehen zu angesagten Partys und können sich vor Verehrern kaum retten. Doch eines Tages ist alles anders: Nach einer Partynacht wacht Sam (Zoey Deutch) auf und scheint in einer endlosen Zeitschleife gefangen zu sein, die sie zwingt, ihr ganzes Leben infrage zu stellen. Filmemacherin Ry Russo-Young ("Nobody Walks") inszeniert in "Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie" den Bestsellerroman der Autorin Lauren Oliver aus dem Jahr 2010. Der Jugendfilm setzt sich auf eine erfrischend ungewöhnliche Weise mit Mobbing und seinen Auswirkungen auseinander.

Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie, USA 2017. 98 min. Regie: Ry Russo-Young. Mit: Zoey Deutch, Elena Kampouris, Jennifer Beals, Halston Sage, Alyssa Lynch.

Video zum Thema Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie - Trailer
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

 

Vor sieben Jahren kam mit "Gregs Tagebuch - Von Idioten umzingelt!" die erste filmische Adaption der sehr erfolgreichen Kinderbuchreihe "Diary of a Wimpy Kid" des Amerikaners Jeff Kinney in die deutschen Kinos. Zwei weitere Teile folgten (2011 und 2012). Nun läuft die vierte Umsetzung an: "Gregs Tagebuch - Böse Falle!" Der elfjährige Gregory, genannt Greg, begibt sich darin mit seiner Familie auf einen so turbulenten wie abwechslungsreichen Ausflug durch die USA. Eigentlich wollte Gregs Familie ganz einfach nur zum 90. Geburtstag der Großmutter fahren. Greg aber hat noch andere Pläne: Er möchte einen kleinen Abstecher machen, hin zu einer Computerspiel-Messe. 

Gregs Tagebuch - Böse Falle! USA 2017, 91 min. Regie: David Bowers. Mit: Alicia Silverstone, Tom Everett Scott, Charlie Wright, Jason Drucker, Chris Coppola.

Video zum Thema Gregs Tagebuch: Böse Falle! - Trailer
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

 

2005 hat der Grazer Regisseur Markus Mörth seinen Zivildienst in einem Grazer Flüchtlingshaus absolviert. Seine Erinnerungen an diese Zeit sind nun in "Geschwister", sein bereits 2016 bei der Diagonale vorgestelltes Flüchtlingsdrama, geflossen. Erzählt wird darin von der 18-jährigen Ada und ihrem jüngeren Bruder Mikhail, die gezwungen sind, ihre Heimat Moldawien zu verlassen. Eine Odyssee durch Europa Richtung Deutschland beginnt.

Geschwister. A 2015, 110 min. Regie: Markus Mörth. Mit: Ada Condeescu, Abdulkadir Tuncer, Michael Kranz, Marc Filatov.

Video zum Thema Die Geschwister - Trailer
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

 

Anfang der 60er-Jahre hat der junge Jean Ziegler eine Begegnung, die sein Leben verändern wird: Bei einer internationalen Konferenz trifft er auf Che Guevara und beschließt, mit ihm aufzubrechen und die Welt zu verändern. Doch Che Guevara überzeugt ihn, in Europa zu bleiben und von hier aus für eine gerechtere Welt zu kämpfen. Jahrzehnte später kehrt der nunmehr weltberühmte Globalisierungskritiker und Menschenrechtler Ziegler nach Kuba zurück und sieht plötzlich all seine Ideen infrage gestellt. Der Schweizer Filmemacher Nicolas Wadimoff begleitet ihn auf der Reise und nähert sich in seiner Doku Zieglers "Optimismus des Willens". 

Jean Ziegler - Der Optimismus des Willens. CH 2016, 92 min. Regie: Nicolas Wadimoff.

Video zum Thema Jean Ziegler - Der Optimismus des Willens - Trailer
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

 

Die österreichische Doku "It's All About Fish" erzählt die Geschichte des legendären Fußball-Länderspiels vom 12. September 1990, in dem die österreichische Nationalmannschaft vernichtend vom Team der Färöer-Inseln geschlagen wurde. Der Sieg Davids über Goliath versetzte das kleine Land im Nordatlantik in kollektiven Taumel. Wolfgang Zechner und sein Team porträtieren das kämpferische Inselvolk und zeigen, "wie dieses Spiel das Land bis heute prägt", heißt es in einer Ankündigung.

It's All About Fish (exklusiv im Top-Kino). A/Färöer 2016, 70 min. Regie: Wolfgang Zechner.

"The Last Family" erzählt mit schwarzem Humor die Geschichte des berühmten polnischen Surrealisten Zdzislaw Beksinski und dessen Familie Ende der 70er-Jahre. Sohn Tomasz leidet im Schatten seines Vaters an seinem hohen künstlerischen Anspruch, kämpft mit Gewaltausbrüchen und Selbstmorddrohungen um Aufmerksamkeit. Bekinskis Ehefrau Zofia versucht, die Familie zusammenzuhalten. Erleichterung tritt ein, als Tomasz einen Job findet und sich mit jungen Frauen trifft - doch die Angst, er könnte etwas Schreckliches tun, bleibt. "Das ganz normale, wahre Leben eben, zwischen Horror und Groteske", schrieb die Viennale über Jan P. Matuszynskis Spielfilmdebüt.

The Last Family - Ostatnia Rodzina (exklusiv im Stadtkino). Polen 2016, 123 min. Regie: Jan P. Matuszynski.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.