Kein Remake für

Regisseur weigert sich

Kein Remake für "Zurück in die Zukunft"

"Zurück in die Zukunft"-Regisseur Robert Zemeckis hat Spekulationen zurückgewiesen, es könnte eine Neuverfilmung der Filmreihe geben. "Oh Gott Nein", sagte der 63-Jährige der britischen Zeitung "The Telegraph". "Das (Remake) kann nicht stattfinden, bevor Bob und ich tot sind. Aber danach bin ich sicher, werden sie es machen, außer es gibt einen Weg, wie unsere Erben sie daran hindern können."

Kein Remake, kein Sequel
Zemeckis hält zusammen mit Co-Autor Bob Gale die Rechte an "Zurück in die Zukunft". Für ihn sei es "haarsträubend", über eine Neuverfilmung nachzudenken. "Es ist wie zu sagen "Lasst uns ein Remake von 'Citizen Kane' machen. Wen nehmen wir nur als Kane?", sagte Zemeckis. "Was für eine Torheit, was für eine Verrücktheit ist das? Warum würde jemand so etwas machen?" Sein Mitautor Gale hatte bereits ausgeschlossen, dass es einen vierten Teil der Filmreihe geben könne.

VIDEO: Für ein Computerspiel reist Doc Brown "zurück in die Zukunft"

Video zum Thema Doc Brown reist wieder "Zurück in die Zukunft"

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.