Sonderthema:
Kinohighlights der Woche

Kino

Kinohighlights der Woche

Nicole Kidman erschreckt als Grace von Monaco mit Botox-Problem, vor Godzilla hat man sowieso Angst und Nick Gutlicht kämpft mit seinen inneren Monstern.

Über-Ich und du
A/D/CH 2014
94 min
Regie: Benjamin Heisenberg
Mit: Leonard Carow, Hildegard Schroedter, Maria Hofstätter, Susanne
Wolff, Markus Schleinzer, Georg Friedrich, Elisabeth Orth
http://ueber-ich-und-du.de
Wie beim Kinohit "Ziemlich beste Freunde": In der Komödie "Über-Ich und Du" trifft ein hilfsbedürftiger Alter auf einen jungen Typen von der Straße. Aus Abhängigkeit wird Freundschaft. Regisseur Benjamin Heisenberg spickt den Film mit lustigen Szenen, Wortwitz, aber auch Liebe zum Detail. Ein japanisches Hausmädchen trägt beispielsweise eine Perücke, die ihrer Frisur entspricht. Zudem versucht sich der betagte Psychologe noch einmal an einer Therapie - die zeitweise aus dem Ruder zu laufen droht. Seine Ticks übertragen sich auf den jungen Kleinkriminellen, der letztlich im wahrsten Sinne des Wortes bis zum Hals im Schlamassel steckt.

Godzilla
USA 2014
123 min
Regie: Gareth Edwards
Mit: mit Aaron Taylor-Johnson, Bryan Cranston, Elizabeth Olsen,
Juliette Binoche, David Strathairn, Sally Hawkins
wwws.warnerbros.de/godzilla
Mehr als ein Jahrzehnt ist bereits vergangen, seitdem Roland Emmerich das Filmmonster Godzilla durch New York wüten und die Metropole in Schutt und Asche legen ließ. Nun kommt eine neue Version des Klassikers ins Kino. Dieses Mal wurden Stars wie Bryan Cranston, Aaron Taylor-Johnson, Ken Watanabe und Elizabeth Olsen verpflichtet; Regie führte Gareth Edwards, der sich 2010 bereits mit dem Thriller "Monsters" im Science-Fiction-Genre behaupten konnte. Im neuen "Godzilla" führt nun ein Zwischenfall in einem japanischen Atomkraftwerk zu einer Katastrophe und die gesamte Menschheit ist - wie so oft in diesen Blockbuster-Spektakeln - bedroht.

Grace of Monaco
USA/F/B/I 2014
103 min
Regie: Olivier Dahan
Mit: Nicole Kidman, Milo Ventimiglia, Tim Roth, Parker Posey, Paz
Vega, Andre Penvem
www.graceofmonaco.de
Mit 25 Jahren gehörte Grace Patricia Kelly zu Amerikas großen Charakterdarstellerinnen. Nur ein Jahr später wurde die Oscar-Preisträgerin durch die Ehe mit Fürst Rainier III. Monaco in den Adelsstand erhoben. Doch für ihren neuen Titel musste der Hollywoodstar ihre Karriere Opfern. In "Grace of Monaco" zeichnet der französische Regisseur Olivier Dahan ("La vie en rose") vor dem Hintergrund einer politischen Krise das Bild einer innerlich zwischen privatem Glück und der Rolle als Fürstin zerrissenen Frau. Die Stilikone starb vor mehr als 30 Jahren im Alter von 52 Jahren bei einem Autounfall. In dem Drama spielt Nicole Kidman neben Tim Roth als Fürst Rainier die Hauptrolle.

Amazonia - Abenteuer im Regenwald
F/BRA 2013
83 min
Regie: Thierry Ragobert
http://amazonia-derfilm.de
Infolge eines Flugzeugabsturzes kommt das kleine Kapuzineräffchen Sai frei und befindet sich nun inmitten des überwältigenden Amazonas-Dschungels. Sein Problem: Es wuchs in Gefangenschaft auf, die urige Flora und Fauna flößen ihm daher einen ordentlichen Respekt ein. Von der Magie der natürlichen Heimat angezogen, wagt sich Sai dennoch immer weiter vor und erlebt eine ganze Reihe spannender Abenteuer. Die komplett in 3D gedrehte und bildgewaltige französisch-brasilianische Koproduktion lief 2013 auf dem Internationalen Filmfestival in Toronto und als Abschlussfilm der Internationalen Filmfestspiele von Venedig.

Stereo
D 2014
95 min
Regie: Maximilian Erlenwein
Mit: Jürgen Vogel, Moritz Bleibtreu, Petra Schmidt-Schaller, Georg
Friedrich
http://stereo-derfilm.de
Ein Verwirrspiel von Gut und Böse, Realität und Imagination. Regisseur und Drehbuchautor Maximilian Erlenwein liefert in "Stereo" einen Genremix aus brutaler Action, Mystery und Liebesdrama. Erik (Jürgen Vogel), ein cooler Motorradschrauber, richtet sich gerade auf ein beschauliches Leben mit seiner Freundin Julia und deren Tochter in der ländlichen Idylle ein. Da holen ihn die Geister der Vergangenheit ein, ganz real in Form von Gangstern, imaginär in Form von Henry (Moritz Bleibtreu), der als düsterer Kapuzenmann Eriks Counterpart ist, dabei allerdings nur Erik erscheint. Ein skurriler, beklemmender, brutaler Film mit nicht immer stringenter Geschichte, aber virtuoser Bildkomposition und einem grandiosen Spiel mit den Erwartungen der Zuschauer.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.