Video zum Thema "Rogue One: A Star Wars Story" mit Felicity Jones
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Panik bei Disney

Neuer "Star Wars" ein Mega-Flop?

Jedes Jahr ein neuer Star Wars-Film? War ja klar, dass das nicht gut gehen kann. Im Dezember 2016 soll der erste Spin-Off der Weltraum-Saga ins Kino kommen, doch jetzt müssen Fans um den Filmstart zittern und auch noch befürchten, dass Rogue One: A Star Wars Story ein Mega-Flop wird. Denn Disney ist mit den Aufnahmen nicht zufrieden. Im Sommer sollen einige Szenen nachgedreht werden.

Panik bei Disney
Regisseur Gareth Edwards scheint die Produzenten im ersten Anlauf enttäuscht zu haben. "Die Verantwortlichen bei Disney sind mit dem Film nicht zufrieden und Rogue One wird im Juli vier Wochen lang teuer nachgedreht werden müssen", verriet ein Insider gegenüber PageSix. Edwards ist als Regisseur bekannt dafür, gerne Risiken einzugehen und sich nicht vom Studio beeinflussen zu lassen, doch diesmal kommt er nicht ungeschoren davon und jetzt steht der ganze Film auf dem Spiel.

"Disney lässt sich nicht in die Schranken weisen, sie wollen Änderungen, weil der Film bei Test-Vorführungen nicht gut abschneidet", erklärte ein Vertrauter. "Das Filmteam sowie das Studio haben den Nachdreh eingeplant, um einen bestmöglichen Film zu produzieren und den Schauspielern war klar, dass es einen zusätzlichen Dreh geben kann. Die Latte liegt für diesen Film wirklich hoch und wir haben eine Verantwortung gegenüber dem Franchise und den Fans, den bestmöglichen Film abzuliefern", heißt es weiter. Ob der 16. Dezember als Filmstart eingehalten werden kann, ist noch nicht bekannt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.