Robert Pattinson tauscht Tod gegen Sex Robert Pattinson tauscht Tod gegen Sex

"Remember Me"

© 2010 Concorde Filmverleih GmbH

 

Robert Pattinson tauscht Tod gegen Sex

Regisseur Allen Coulter inszeniert den TWILIGHT-Hauptdarsteller Pattinson und „Lost“-Star Emilie de Ravin in einem romantischen Drama über zwei junge New Yorker Studenten, die aus verschiedenen Welten stammen und deren Beziehung sie zu unerwarteten Erkenntnissen führt – über ihr Leben, die Liebe und die Verluste, die sie erlitten haben.

Endlich erwachsen
Durch seine Rolle darf Robert Pattinson endlich "erwachsen" sein: Was in der Teenie-Filmreihe Twilight noch harmlos ist, wird in Remember me nun endlich gezeigt: Sexszenen, die Pattinson selbst als sehr sanft beschreibt - auch wenn er trotzdem nervös war. Auf MTV erzählte er, Emilie de Ravin und er hätten zur Auflockerung vor dem Dreh jede Menge Sexspielzeug bekommen, "außerdem musste ich diesen 'Schutz' tragen, so einen Eiersack oder wie auch immer das heißt... 'Modesty Patch', genau. Aber es gab keinen für mich. Also machten sie einen aus einem halben BH."

Mit der Erfahrung aus Remember me war eine gute Voraussetzung für Pattinsons zweites Projekt Bel Ami geschaffen, in dem Sex eine noch zentralere Rolle spielt: "Es gibt jede Menge Sex [in Bel Ami, Anm.]. Es ist eine andere Ära. Ich meine, Paris in den 1890ern war … es ist das Gegenteil von normalen Kostümdramen, weil normalerweise jeder in seinem Kostüm feststeckt. In Paris waren alle wie verrückt, es war wie in den 1980ern: Sex war wie eine Waffe und ein Werkzeug. Es ist völlig anders - die Sexszenen in Remember Me sind sehr zärtlich, die in Bel Ami haben in vielerlei Hinsicht etwas vom Söldnertum."

Remember me: Alleine mit der Trauer
Tyler Hawkins (Robert Pattinson) ist ein sensibler, aber auch zorniger junger Mann, der den Tod seines Bruders vor einigen Jahren noch nicht verarbeitet hat. Sein Vater Charles (Pierce Brosnan), ein erfolgreicher Geschäftsmann, kommt zwar seinen finanziellen Verpflichtungen nach, ist aber emotional distanziert und praktisch nicht präsent im Leben von Tyler und seiner kleinen Schwester Caroline (RUBY JERINS).

Aus Spielchen wird Liebe
Als Tyler in eine Schlägerei gerät, überredet ihn sein Kumpel Aidan (Tata Ellington) mit der Tochter des Polizisten (Oscar-Preisträger Chris Cooper) anzubandeln, der ihn verhaftet hat. Ally (Emilie De Ravin) studiert genau wie Tyler an der NYU. Langsam kommen sich die beiden näher – und was zumindest auf Tylers Seite als Albernheit begann, entwickelt sich zu einer tiefen Liebesbeziehung, die auf eine harte Probe gestellt wird...

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.