So österreichisch ist der neue Bond

"Spectre"

So österreichisch ist der neue Bond

Für Daniel Craig lauert das Böse in Tirol. In Obertilliach genauer gesagt. Denn dort wird James Bond auf Hollywoods neuen Parade-Bösewicht Christoph Waltz treffen. In der Rolle als Sohn von Bonds einstigem Skilehrer „Oberhauser“ macht der Austro-Star dem Doppel-Null-Agenten das Leben schwer.

Waltz ab Jänner mit Craig in Österreich unterwegs
Geniestreich. Mit der Besetzung von Christoph Waltz als Gegenpart zu Daniel Craig landete Regisseur Sam Mendes seinen genialsten Coup. Weltweit titelten Medien, dass Waltz die beste Besetzung für die Rolle sei. Und auch für Waltz selbst ist es eine ganz besondere Ehre. „Jeder hat Bond schon als Kind gesehen. Da überlegt man nicht lange – das macht man einfach“, so Waltz auf die Frage, ob er die Rolle gleich angenommen hat.

Die Dreharbeiten zum 24. Bond-Film Spectre beginnen am Montag und werden die 300-köpfige Film-Crew am 12. Jänner auch ins Tiroler Obertilliach (siehe Kasten rechts) führen. Neben Ski-Action soll auch eine eigens gebaute Almhütte in die Luft gesprengt werden. Filmstart ist hierzulande Ende 
Oktober 2015.
 

ÖSTERREICH besucht Bond-Drehort in Tirol

Alle Augen auf Obertilliach: James Bond kommt in das Tiroler Bergdorf – Jubel vor Ort.

ÖSTERREICH besuchte das „Bond-Dorf“ Obertilliach: Anfang Jänner wird hier der neue James-Bond-Streifen Spectre gedreht. Ein 300-köpfiges Filmteam wird sich in dem 700-Seelen-Dorf einquartieren, drei Locations sind fix. Gedreht werden soll mehrere Tage – aber: Über Einzelheiten wird noch geschwiegen. Vor Ort dennoch schon hektisches Treiben: Ein Bauernhaus wurde errichtet. Insider: „Es wird dramatisch zerstört.“ Außerdem wurden mehrere Stadel örtlicher Bauern abgebaut und an anderer Stelle wieder aufgestellt. Securitys gibt es, wohin das Auge reicht – vom Filmteam sind schon einige da.

„Es ist für das Dorf eine riesige Chance. Wir wollen unseren Bekanntheitsgrad steigern“, schwärmt Dorfchef Matthias Scherer. Bis zu 4 Millionen Euro wird die Produktion im Dorf lassen.

Bösewicht
Und man munkelt, dass der Bösewicht, gespielt von Christoph Waltz, auch noch ein waschechter Osttiroler wird: „Oberhauser“ heißt er, genauso so wie der ­Feuerwehr-Chef Herbert Oberhauser: „Ein lustiger Zufall.“ Vielleicht auch nicht: Der Nachname ist im Bezirk Lienz recht geläufig.

Autor: (hrm, loa)
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum