Tarantino kämpft gegen Gargamel

"Die Schlümpfe"

© Reuters

Tarantino kämpft gegen Gargamel

Der unglaubliche Erfolg von Alice im Wunderland treibt nun seltsame Blüten. In Hollywood wird derzeit eine Neuverfilmung der Schlümpfe vorbereitet, natürlich in 3D. Der Film soll hauptsächlich aus Computeranimationen bestehen und durch echte Szenen mit echten Schauspielern ergänzt werden. Bisher hat man u.a. Katy Perry verpflichtet, die der Schlumpfine ihre Stimme leihen soll. Doch der nächste Clou scheint schon fix: Quentin Tarantino soll mit an Bord kommen.

Alan Cummings, der ebenfalls einen Auftritt in dem Film hat, verriet "MTV", dass Tarantino dem Gehilfen von Papa Schlumpf Leben einhauchen soll. Der Pressesprecher des "Inglourious Basterds"-Regisseurs dementierte zwar, es wird aber vermutet, dass Tarantino dennoch in dem Film auftreten soll.

Schließlich zeigte er sich in der Vergangenheit in Filmen wie "Little Nicky" und Serien wie "Golden Girls" und scheint daher weniger prestigeversprechenden Projekten nicht abgeneigt. Und wenn Tarantino schon dabei ist, wer würde besser für die Rolle des Papa Schlumpf passen als Christoph Waltz.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 3

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.