The Social Network

The Social Network

So hart wird Facebookfilm für Zuckerberg

Das weltweit schon eine halbe Milliarde Mitglieder zählende Soziale Netzwerk Facebook kommt ins Kino. Im Oktober startet der Film The Social Network, der die Entstehungsgeschichte von Facebook als Thriller präsentiert. Ein recht übles Bild zeichnet das Werk (Regie führte Fightclub-Regisseur David Fincher) von Facebook-Gründer Mark Zuckerberg (gespielt von Jesse Eisenberg). In Ausschnitten, die im Internet kursieren, kommt Zuckerberg so rüber, wie ihn Facebook-Mitgründer Chris Hughes beschreibt: geil nach Macht und Mädels. Die Zuckerberg nachgesagte Skrupellosigkeit ist bereits in der Vorschau Thema: "Du kommst nicht auf 500 Mio. Freunde, wenn du dir auf dem Weg dorthin nicht einige Feinde machst“, heißt es da.

Diashow The Social Network - Szenenbilder

Das ist der Facebook Film

Das ist der Facebook Film

Mark Zuckerberg ist Harvard-Student und mäßig erfolgreich bei den Frauen. Seine Freundin Erice (Rooney Mara), erklärt, warum das so ist - und trennt sich von ihm: ""Du glaubst, dass die Mädels nicht auf dich stehen, weil du ein Nerd bist? Schwachsinn - sie mögen dich nicht, weil du ein Riesenarschloch bist!“






Das ist der Facebook Film

Aus Rache an den Frauen startet Mark ein Online-Bewertunssystem für alle Studentinnen am Campus. Das ist ein gigantischer Erfolg - und die Seite stürzt ab. Mark holt sich Unterstützung von seinem Freund Eduardo Saverin (Andrew Garfield) und Facebook ist geboren.

Das ist der Facebook Film

Ausgelassen feiert man den Mega-Erfolg des Netzwerkes.

Das ist der Facebook Film

Bald klopfen Investoren an die Tür von Mark und Eduardo. Darunter Napster-Gründer Sean Parker (Justin Timberlake).

Das ist der Facebook Film

Er zeigt den beiden Freunden, wie viel Geld man mit Facebook machen kann und auch, wie man es toll ausgeben kann.

Das ist der Facebook Film

Der neue Luxus treibt einen Keil zwischen die beiden Gründer und Mark will Eduardo rausdrängen...

Das ist der Facebook Film

Eduardo denkt sich bald, dass Mark's Ex-Freundin recht hat und dieser ein Arsch ist ohne einen Funken sozialer Intelligenz.

Das ist der Facebook Film

Es kommt zum Prozess, Mark soll beweisen, dass er der rechtmäßige Gründer von Facebook ist.





1 / 9

"Film des Jahres.“
Facebook ging hinter den Kulissen massiv gegen die Verfilmung vor – ohne viel Erfolg. Schon vor dem Anlaufen dreht sich alles um den "Film des Jahres, der das Jahrzehnt brillant porträtiert“, wie das US-Magazin Rolling Stone schreibt. Die New York Times brachte eine Analyse des Werks sogar auf der Titelseite.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.