'Green Hornet' erobert Spitze

Waltz-Film

© Sony Pictures

'Green Hornet' erobert Spitze

Egal, ob in New York, Berlin oder Wien: Der Superhelden-Film The Green Hornet lockte die Zuschauer am Wochenende in Scharen an die Kinokassen.

In Österreich wurden von Freitag bis Sonntag 43.972 Hornet-Tickets verkauft. Die Vorpremieren eingerechnet, hält der Film bereits bei 49.863 Zuschauern. Auch in Deutschland flog der rabiate Hornissen-Kino-Comic an die Spitze der Charts. Dort kamen 300.000 Besucher.

In den USA spielte der explosive Reißer, in dem Christoph Waltz als blutrünstiger Killer zu sehen ist, am Startwochenende 34 Mio. Dollar ein. Die Produzenten werden diesen guten (aber nicht überragenden) Wert aufatmend zur Kenntnis nehmen. Mit Produktionskosten von geschätzt 130 Mio. Dollar zählt The Green Hornet zu den kostspieligen Produktionen aus Hollywood.

Über eine Fortsetzung 
wird diskutiert
Sollte der Film in die Gewinnzone kommen, dürfte Hauptdarsteller und Autor Seth Rogen wohl bald wieder ins Superhelden-Kostüm der grünen Hornisse schlüpfen. "Natürlich ist uns klar, dass aus so einem Stoff eine Serie entstehen könnte", sagte Seth Rogen im ÖSTERREICH-Interview. "Wenn wir beim Dreh eine Idee hatten, die es nicht in den Film schaffte, sagten wir: 'Das kommt in die Fortsetzung'."

Erotik
Zurück zu den aktuellen Charts: Die erotische Komödie Love & Other Drugs mit Anne Hathaway und Jake Gyllenhaal holte zum Start den zweiten Platz in Österreich und verdrängte den Langzeit-Spitzenreiter Rapunzel – Neu verföhnt auf Rang drei.

Nur noch Fünfter ist Meine Frau, unsere Kinder und ich. Hauptdarsteller Robert De Niro voll Selbstironie: "Als mir die Golden-Globe-Jury den Preis fürs Lebenswerk gab, hatte sie diesen Film wohl noch nicht gesehen!"

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 6

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.