Sonderthema:
Wirbel um Johnsons Disney-Figur

Falscher Stereotyp

Wirbel um Johnsons Disney-Figur

Der erste Blick auf den neuen Disney-Streifen um die polynesische Prinzessin Moana sieht wirklich witzig aus. Dass die Disney-Heldinnen immer weiß sind, können sich die Produzenten nun wirklich nicht mehr nachsagen lassen. Etwas zu kritisieren haben die Leute natürlich trotzdem. Halbgott Maui sei viel zu dick dargestellt.

Falscher Stereotyp

Mit seinen beeindruckenden Tätowierungen und der imposanten Stimme von Dwayne Johnson ist Maui ein Charakter, der den Disney-Fans sicherlich in Erinnerung bleibt. Allerdings sorgt seine Statur für mächtig viel Aufsehen. Kritiker meinen, der Charakter würde mit seiner Leibesfülle die Stereotypen der Polynesier und ihres Gewichts aufrechterhalten.

"Wenn wir uns Bilder von polynesischen Männern und Frauen der letzten 100 bis 200 Jahre ansehen, waren die meisten nicht übergewichtig und dieser negative Stereotyp von Maui ist einfach nicht akzeptabel", beschwert sich Jenny Salesa, Mitglied des Parlaments in Neuseeland, auf Facebook.

Aufregung

"Er ist in überlieferten Geschichten, vor allem in meiner Kultur, als eine Person der Stärke, der Größe und von göttlicher Natur beschrieben. Dieses übergewichtige Bildnis von Maui ist ein typisch amerikanischer Stereotyp", regt sich ein weiterer auf.

Typisch Eric Goldberg

Andere sehen Mauis Übergewicht nicht als großes Problem an, schließlich ist es nicht das erste Mal, dass Eric Goldberg einer Figur etwas mehr Kilos auf die Rippen zeichnet, wie etwa dem Dschinni aus Aladdin.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.