Woody Allens

Ab 5. 12 im Kino

Woody Allens "Magic in the Moonlight"

Jedes Jahr aufs Neue dreht Woody Allen einen neuen Film, Höhepunkte und Enttäuschungen wechseln sich ab. Dass der bald 79-Jährige mit "Blue Jasmine" zuletzt einen Triumph feierte und seiner Hauptdarstellerin Cate Blanchett einen Oscar einbrachte, tut dem neuesten Werk nicht gut: Als zu seicht und schwach wird die charmante Komödie "Magic in the Moonlight" vielerorts zerrissen. Doch wer Allen-Filme mag, wird auch diesen lieben.

Heiterer Schlagabtausch
Drei Jahre nach "Midnight in Paris" reist Allen für seine Erzählung erneut in die 1920er Jahre: Als chinesischer Zauberer Wei Ling Soo verkleidet, feiert Stanley (Colin Firth) als Illusionskünstler große Erfolge auf den Bühnen Europas.

Diashow "Magic in the Moonlight"

"Magic in the Moonlight": Neuer Film von Woody Allen

Hollywoodstars Colin Firth und Emma Stone geben ein heiteres Ping-Pong-Spiel: Firth als sarkastischer, unemotionaler Stanley trifft auf Stone als strahlende, optimistische Sophie.

"Magic in the Moonlight": Neuer Film von Woody Allen

Hollywoodstars Colin Firth und Emma Stone geben ein heiteres Ping-Pong-Spiel: Firth als sarkastischer, unemotionaler Stanley trifft auf Stone als strahlende, optimistische Sophie.

"Magic in the Moonlight": Neuer Film von Woody Allen

Hollywoodstars Colin Firth und Emma Stone geben ein heiteres Ping-Pong-Spiel: Firth als sarkastischer, unemotionaler Stanley trifft auf Stone als strahlende, optimistische Sophie.

"Magic in the Moonlight": Neuer Film von Woody Allen

Hollywoodstars Colin Firth und Emma Stone geben ein heiteres Ping-Pong-Spiel: Firth als sarkastischer, unemotionaler Stanley trifft auf Stone als strahlende, optimistische Sophie.

"Magic in the Moonlight": Neuer Film von Woody Allen

Hollywoodstars Colin Firth und Emma Stone geben ein heiteres Ping-Pong-Spiel: Firth als sarkastischer, unemotionaler Stanley trifft auf Stone als strahlende, optimistische Sophie.

"Magic in the Moonlight": Neuer Film von Woody Allen

Hollywoodstars Colin Firth und Emma Stone geben ein heiteres Ping-Pong-Spiel: Firth als sarkastischer, unemotionaler Stanley trifft auf Stone als strahlende, optimistische Sophie.

"Magic in the Moonlight": Neuer Film von Woody Allen

Hollywoodstars Colin Firth und Emma Stone geben ein heiteres Ping-Pong-Spiel: Firth als sarkastischer, unemotionaler Stanley trifft auf Stone als strahlende, optimistische Sophie.

"Magic in the Moonlight": Neuer Film von Woody Allen

Hollywoodstars Colin Firth und Emma Stone geben ein heiteres Ping-Pong-Spiel: Firth als sarkastischer, unemotionaler Stanley trifft auf Stone als strahlende, optimistische Sophie.

"Magic in the Moonlight": Neuer Film von Woody Allen

Hollywoodstars Colin Firth und Emma Stone geben ein heiteres Ping-Pong-Spiel: Firth als sarkastischer, unemotionaler Stanley trifft auf Stone als strahlende, optimistische Sophie.

"Magic in the Moonlight": Neuer Film von Woody Allen

Hollywoodstars Colin Firth und Emma Stone geben ein heiteres Ping-Pong-Spiel: Firth als sarkastischer, unemotionaler Stanley trifft auf Stone als strahlende, optimistische Sophie.

"Magic in the Moonlight": Neuer Film von Woody Allen

Hollywoodstars Colin Firth und Emma Stone geben ein heiteres Ping-Pong-Spiel: Firth als sarkastischer, unemotionaler Stanley trifft auf Stone als strahlende, optimistische Sophie.

1 / 11


Privat glaubt der Brite nicht an überirdische Kräfte, ist überzeugter Rationalist und Atheist. Perfekte Voraussetzung, um auf Bitte seines alten Freundes Howard (Simon McBurney) die junge Hellseherin Sophie (Emma Stone) als Betrügerin zu enttarnen: Die hat dem naiven Millionärssohn Brice (Hamish Linklater) derart den Kopf verdreht, dass ein Teil der Familie um sein Vermögen fürchtet.

Stanley und Sophie
Spätestens mit Stanleys Sinneswandel hin zur Spiritualität verliert "Magic in the Moonlight" an Fahrt, ist es doch das gewitzte Ping-Pong-Spiel zwischen dem zutiefst sarkastischen, unemotionalen Stanley und der strahlenden, optimistischen Sophie, das die vorhersehbare Geschichte trägt. Als "wunderschön" bezeichnet Sophie an einer Stelle das azurblaue Meer, während Stanley den Anblick mit "Es ist ein Handelsweg" quittiert.

Ungeschickte Flirts
Geflirtet wird von beiden Seiten äußerst ungeschickt - kommt etwa Stanleys Hinweis, Sophie habe "eine annehmliche äußere Erscheinung", am ehesten einem Kompliment nahe. Am Ende vermitteln sie charmant die Frage, ob man mit dem Glauben an Unglaubliches glücklicher ist und Liebe als einzige Magie bleibt.

Oscar-Preisträger Colin Firth ("The King's Speech") lässt in seiner Darstellung des für Allen-Filme untypisch nicht-neurotischen Charakters mitunter Erinnerungen an "seinen" Mr. Darcy aus der Jane-Austen-Verfilmung "Stolz und Vorurteil" wach werden, während die zierliche, großäugige Emma Stone ("The Amazing Spider-Man") durchaus Parallelen zu Allens früheren Subjekten der Begierde wie Mia Farrow aufweist.

Trailer zu "Magic in the Moonlight"
Regie: Woody Allen
Mit: Colin Firth, Emma Stone,

Video zum Thema Magic in the Moonlight

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.



Diashow "Alles ist Liebe"

"Alles ist Liebe" - Ab 4.12. im Kino

"Alles ist Liebe" - Ab 4.12. im Kino

"Alles ist Liebe" - Ab 4.12. im Kino

"Alles ist Liebe" - Ab 4.12. im Kino

"Alles ist Liebe" - Ab 4.12. im Kino

"Alles ist Liebe" - Ab 4.12. im Kino

"Alles ist Liebe" - Ab 4.12. im Kino

"Alles ist Liebe" - Ab 4.12. im Kino

"Alles ist Liebe" - Ab 4.12. im Kino

"Alles ist Liebe" - Ab 4.12. im Kino

"Alles ist Liebe" - Ab 4.12. im Kino

"Alles ist Liebe" - Ab 4.12. im Kino

"Alles ist Liebe" - Ab 4.12. im Kino

"Alles ist Liebe" - Ab 4.12. im Kino

1 / 14

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.