Neuer X-Men ist Top & Flop

US-Kinocharts

Neuer X-Men ist Top & Flop

Die "X-Men"-Mutanten haben einen bittersüßen Erfolg errungen. Mit einem Einspielergebnis von 56 Millionen Dollar (38,3 Millionen Euro) setzte sich der Neustart der populären Serie, "X-Men: Erste Entscheidung", an die Spitze der US-Kinocharts. Im Vergleich zum Auftakt früherer Folgen waren die vorläufigen Zahlen jedoch enttäuschend, fand der "Hollywood Reporter" am Sonntagabend, 5.6.

Diashow X-Men: Erste Entscheidung

X-Men: Erste Entscheidung

X-Men: Erste Entscheidung

Charles Xavier (James McAvoy) und Erik Lehnsherr (Michael Fassbender) kannten sich schon in ihrer Jugend, lange bevor sie ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten entdeckten und als Professor X und Magneto berühmt wurden.

X-Men: Erste Entscheidung

Damals als junge Männer waren sie keine Erzfeinde, sondern im Gegenteil engste Freunde, die zusammen mit anderen Mutanten versuchten, die Welt vor dem Untergang zu retten.

X-Men: Erste Entscheidung

Doch in der Wahl ihrer Mittel und der Einschätzung des Verhältnisses zwischen Mutanten und Menschen driften sie immer weiter auseinander - bis es zum endgültigen Bruch kommt und der Kampf zwischen den beiden und ihren jeweiligen Anhängern beginnt.

X-Men: Erste Entscheidung

Als Anführer der X-Men und der Bruderschaft der Mutanten schreiben sie Geschichte:

X-Men: Erste Entscheidung

Charles Xavier als weiser und weitsichtiger Professor X -

X-Men: Erste Entscheidung

Erik Lehnsherr als impulsiv-gefährlicher und mächtiger Magneto.

X-Men: Erste Entscheidung

Shootingstar Jennifer Lawrence als Mystique

X-Men: Erste Entscheidung

January Jones als Emma Frost

X-Men: Erste Entscheidung

X-Men: Erste Entscheidung

X-Men: Erste Entscheidung

X-Men: Erste Entscheidung

X-Men: Erste Entscheidung

X-Men: Erste Entscheidung

X-Men: Erste Entscheidung

X-Men: Erste Entscheidung

X-Men: Erste Entscheidung

X-Men: Erste Entscheidung

X-Men: Erste Entscheidung

X-Men: Erste Entscheidung

X-Men: Erste Entscheidung

X-Men: Erste Entscheidung

X-Men: Erste Entscheidung

1 / 24


Tendenz nach unten
"X-Men - Der letzte Widerstand" war 2006 in Nordamerika noch mit sensationellen 122,9 Millionen Dollar angelaufen. Vor zwei Jahren spülte "X-Men - Wolverine" 85,1 Millionen Dollar in die Kinokassen der USA und Kanadas. Regisseur Matthew Vaughns kehrt mit seinem Reboot zu den 1960er Jahre zurück. Sein Film ist unterhaltsam und spannend, vernachlässigt aber den romantisches Aspekt.

Hangover & Co.
Die derbe Männerkomödie "Hangover 2" fuhr an ihrem zweiten Wochenende 32,4 Millionen Dollar ein und landete nach nur elf Tagen in Nordamerika bei einem Gesamtergebnis von 186,9 Millionen. Auch "Kung Fu Panda 2" legte nach seinem eher enttäuschenden Start vergangene Woche 24,3 Millionen Dollar zu und liegt jetzt bei insgesamt 100,4 Millionen. "Pirates of the Caribbean - Fremde Gezeiten" verbesserte sich um weitere 18,0 Millionen und dürfte nach diesem Wochenende die 200-Millionen-Dollar-Hürde nehmen.

Diashow Hangover 2

Hangover

Die verrückten Kerle sind wieder zurück.

Hangover 2

Der biedere Stu (Ed Helms) wird seine ganz große Liebe (Jamie Chung) heiraten.

Hangover 2

Auch dieses Mal ist irgendetwas passiert...

Hangover 2

Fragt sich nur was... Ja, was haben sie am Abend davor getrieben?

Hangover 2

Es hätte ja so gesittet werden sollen, der Junggesellenabschied...

Hangover 2

... doch wie im ersten Teil warten die wildesten Herausforderungen auf die Jungs...

Hangover 2

Hangover 2

Hangover 2

Hangover 2

Hangover 2

Hangover 2

Hangover 2

Hangover 2

Hangover 2

Hangover 2

Hangover 2

Hangover 2

Hangover 2

Hangover 2

Hangover 2

Hangover 2

Hangover 2

Hangover 2

1 / 24

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.