Vorauswahl

© Columbia

"2012" im Rennen um Spezialeffekte-Oscar

Das Weltuntergangsepos "2012" des deutschen Hollywood-Regisseurs Roland Emmerich hat eine weitere Oscar-Hürde genommen. Der Actionstreifen ist einer von sieben Kandidaten in der Vorauswahl für einen Spezialeffekte-Oscar. Das gab die Filmakademie in Los Angeles am Mittwoch bekannt. Neben "2012" schafften es auch "Avatar - Aufbruch nach Pandora", "District 9", "Star Trek", "Transformers - Die Rache", "Terminator - Die Erlösung" und "Harry Potter und der Halbblutprinz" auf die Favoritenliste.

Die Spezialeffekte-Experten der Oscar-Akademie werden davon drei Kandidaten für die Endrunde auswählen. Am 2. Februar werden die Nominierungen für den Filmpreis verkündet, die Vergabe der Trophäen geht dann am 7. März in Hollywood zum 82. Mal über die Bühne.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.