350.000 stürmten die Donauinsel

Donauinselfest Tag 1

© Pauty

350.000 stürmten die Donauinsel

Die ersten Fans des Main-Acts des Abends, der Britpop-Stars Razorlight, die um 23.00 Uhr auf der ÖSTERREICH- und Hitradio Ö3-Bühne auftraten, warteten schon ab 13 Uhr auf der Donauinsel: „Wir freuen uns schon auf Razorlight und Snow Patrol“, so die Wienerinnen Michaela (22) und Katharina (21).

Aus den Lautsprechern der Standln, die die Insel wie üblich in eine Duftwolke aus Steckerlfisch und Bier hüllten, dröhnen während des Eintreffens der Fans Pop-Klassiker des verstorbenen Michael Jackson.

Häupl unter den erste Gästen
Einer der ersten Gäste war Bürgermeister Michael Häupl. Er mischte sich schon um 14 Uhr auf der – noch sonnigen – Insel unter die Fans.

Leider verabschiedete sich die Sonne am Nachmittag, stattdessen gab es wieder das gewohnte Bild der letzten Tage: Wolken und Regen. Und trotzdem strömten bis in die Nacht hinein die Massen auf die Insel, wenn auch nicht ganz so viele wie im Vorjahr. „Wir erwarten etwa die Hälfte der Besucherzahlen des Vorjahres, also rund 300.000 bis 350.000 Gäste am Freitag“, so Sprecherin Gerlinde Dobusch.

Ab 18 Uhr ging die Post ab: Kurz nach der offiziellen Eröffnung auf allen Videowalls durch Michael Häupl wurden die ÖSTERREICH- und Ö3-Bühne mit DJ Gustav Götz und die MTV-Bühne in der Life&Style Area mit Star-DJ Tom Snow zum Dancefloor. Highlights für Pop- und Rockfans waren dann die tollen Gigs der „Neuen Österreicher“ Core, Zweitfrau und My Excellence auf der Ö3-Bühne. Auch die US-Rocker Daughtry begeisterten die Fans.

Jubel für Mainact Razorlight
Um 23 Uhr betraten die Headliner des Abends, Razorlight die ÖSTERREICH- und Hitradio Ö3-Bühne. Mädchenschwarm Johnny Borrell sang Brit-Hits wie „Golden Touch“, „In the Morning“ oder „America“ in gewohnt lässiger Manier und ließ damit vor allem die Mädchenherzen in den ersten Reihen höherschlagen. Höhepunkt: Die Ballade „Wire to Wire“ sorgte für Gänsehautstimmung pur. Nach den Konzerten wurde noch lange nach Mitternacht auf der Party-Insel gefeiert.

Antenne-Bühne: Jung und Alt rockten ab
Aber auch auf anderen Bühnen ging es machtig rund: auf der Antenne-Bühne sorgten die Newcomer Rooga und die Altrocker Stiletto (das Gespräch hier) für Stimmung.

Thomas D.
Lesen Sie alles zuAuftritt von Thomas D. hier.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.