Amy Winehouse ist megasauer wegen Amy Winehouse ist megasauer wegen

Rasende Eifersucht

© pps

 

Amy Winehouse ist megasauer wegen "Bond"-Song

Zum Verhängnis geworden sind Amy Winehouse' Drogeneskapaden diesmal nicht in gesundheitlicher Hinsicht, sondern in Künstlerischer. Viele Monate war sie als heißer Anwärter auf die ehrenvolle Aufgabe gehandelt worden, den ultimativen "Quantum of Solace"-Song beizusteuern - die "Bond"-Produzenten von "Quantum of Solace" schwangen aber die Moralkeule und erpressten Winehouse: Entweder sie wird wieder clean, oder sie darf den "Bond"-Song, der ihr viel Publicity gebracht hätte, nicht singen.

Bond-Hysterie
Clean ist Amy offenbar nicht wirklich geworden, allerdings machte sie sich tatkräftig ans Werk und produzierte einen Song, von dem sie meinte, dass er perfekt zum neuen Film passen würde. Auch hätte sie mehrere Tracks im petto. Mark Ronson unterstützte sie tatkräftig, da wohl auch er sich vom Ruhmeskuchen ein Stück abschneiden wollte. Vor wenigen Wochen kam es schließlich anders: Die Produzenten entschieden sich eher für die brave Alicia Keys wie auch Jack White von den White Stripes. Winehouse ist nun extrem sauer wegen dieser Entscheidung. So hält sie es für einen großen Fehler, dass die beiden ausgewählt worden sind. Ihren Track halte sie laut Medienangaben für wesentlich besser, deshalb will sie das ambitionierte Duo jetzt - zumindest künstlerisch - "fertigmachen".

Jetzt droht sie
Den Produzenten drohte sie jetzt, ihren eigenen "Bond"-Track zeitgleich zu veröffentlichen, damit sie beweisen kann, dass sie die einzig richtige Wahl gewesen wäre. Ihr Song wird auf jeden Fall noch für Spannung sorgen.

Foto: (c) Photo Press Service Vienna, www.photopress.at

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.