André Rieu: Krank und in Troubles

Walzerkönig

© TZ Österreich

André Rieu: Krank und in Troubles

Der niederländische "Walzerkönig“ André Rieu musste wegen einer ernsten Virusinfektion zwei internationale Tourneen mit zahlreichen Konzerten absagen. Rieus Klassik-Unternehmen müsse dadurch "herbe finanzielle Verluste“ verkraften, heißt es. Betroffen seien sechs für den Herbst geplante Auftritte in England und Nordirland sowie zwölf in Australien und Neuseeland, bestätigte Rieus Sohn Pierre der Zeitung De Telegraaf.

Schwindelanfälle
Von der seit Ende August anhaltenden Viruserkrankung seien die Gleichgewichtsorgane des bald 61-jährigen Stargeigers und Orchesterleiters betroffen. "Papa war noch nie so krank wie jetzt“, sagt Sohn Pierre Rieu. Er werde "von Schwindelanfällen heimgesucht und darf derzeit nicht auf die Bühne“.

Verschoben
Obwohl die Tourneen vorderhand auf Anfang des nächsten Jahres verschoben wurden, müssen die rund 120 Musiker von Rieus "Johann-Strauß-Orchesters“ weiter bezahlt werden. Die Company verfüge aber noch über genügend Mittel, um diese Situation durchzustehen, betont Pierre. Im Übrigen sei sein Vater gerührt von den Hilfsangeboten Musikbegeisterter, ersuche aber seine Fans, von Spenden abzusehen.

Schwierigkeiten
André Rieu galt bisher als einer der bestverdienenden Musiker. Allerdings geriet seine Walzer-Show Anfang des Jahres unter anderem durch hohe Kosten in Australien in große Schwierigkeiten, berichtete die niederländische Zeitung de Volkskrant.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.