US-Kinos

© Centfox

"Avatar" bricht alle Umsatz-Rekorde

Die US-Kinos haben vor allem Dank des Science-Fiction-Epos "Avatar - Aufbruch nach Pandora" das beste Wochenendergebnis aller Zeiten erzielt. Vorläufigen Angaben der Hollywoodstudios klimperten am Weihnachtswochenende knapp 300 Millionen Dollar (208 Millionen Euro) in Nordamerikas Kinokassen. Allein "Avatar", das aufwendig gedrehte 3-D-Abenteuer von James Cameron ("Titanic") trug mit 75 Millionen Dollar zu dem historischen Box-Office-Resultat bei.

Bald besser als Titanic?
Seit dem Kinostart vor zehn Tagen hat die 300-Millionen-Dollar-Produktion "Avator" allein in den USA und Kanada 212,3 Millionen Dollar eingenommen, hieß es Montag aus Studiokreisen. Weltweit wurden die Einkünfte am Montag, 28.12. auf knapp 468 Millionen Dollar geschätzt. Fraglich ist, ob der futuristische Streifen Camerons Rekordhalter "Titanic" (600,8 Millionen Dollar) irgendwann den Rang ablaufen könnte.

Ränge
Der zweite Rang der US-Kinocharts ging an den britischen Regisseur Guy Ritchie für seinen "Sherlock Holmes" (65,4 Millionen Dollar) mit Robert Downey Jr. als Sir Arthur Conan Doyles Meisterdetektiv. Der unbeschwerte Trickfilm "Alvin and the Chipmunks" Teil 2 landete auf Platz 3 der US-Charts. "Wenn Liebe so einfach wäre" brachte Nancy Myers den vierten Dezember-Hit in diesem Jahrzehnt: Die Komödie mit Meryl Streep, Alec Baldwin und Steve Martin kam in weniger als 3000 Kinos auf 22,1 Millionen Dollar. George Clooney als professioneller Dauerflieger in "Up in the Air" katapultierte den Ticketverkauf auf weitere 11,8 Millionen Dollar und damit ein Gesamtergebnis von 24,5 Millionen Dollar.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.