Zukunft

 

"Baby Lilly" - der neue Musik-Kultstar

Das putzige (surreale) Baby mit dem Markenzeichen blonde Haare und große, blaue Augen, veröffentlicht seine erste Single nun auch auf Deutsch: Mit dem Titel 'Hallo Papi' will der kleine Fratz nun auch hierzulande Erfolge feiern. Der gleichnamige Song des virtuellen 3-D Babys ist in Frankreich, Portugal, dem mittleren Osten und einigen weiteren Ländern bereits ein Superhit. In Deutschland läuft 'Hallo Papi' seit Mitte Dezember sehr erfolgreich im Radio. Das Baby wird sicher auch in Österreich Einzug halten.

Das ist unsere Zukunft
Man mag es sehen, wie man will: Computeranimationen gehören heute zum Standard und bereits kleinste Kinder sind daran gewöhnt. Es war nur eine Frage der Zeit, bis Baby Lilly als "virtuelles Baby" (im Hause Sony) geboren wurde. Diesbezüglich erklärt sich wohl auch daraus seine große Popularität.

Marketingstrategen der Plattenindustrie haben offenbar ein neues Ziel: Möglichst Neues erfinden, was ihnen mit Baby Lilly gelungen sein dürfte: Mittlerweile ist Baby Lilly 1 Jahr alt, hat blonde Haare und ihre Lieblingsfarbe ist Pink. Soviel zum Optischen. Auch ein spezielles Leben wurde der Kunstfigur auf den Leib geschrieben: Wenn ihre Eltern ihr den Rücken zudrehen und sie ganz alleine ist, wird aus Baby Lilly eine Heldin in ihrer eigenen Fantasiewelt, in der sie mit ihren zum Leben erwachten Puppen, Kuscheltieren und ferngesteuerten Robotern irre Abenteuer erlebt.

Eingängige Synthies und Kleinkindgesang
In ihrer ersten Single "Hallo Papi" telefoniert die Kleine mit ihrem Papi, der Text ist eingängig, die Synthie-Melodie tut fürs Tanzbein ihr Übriges. Baby Lilly gibt es seit 2006 und ist eine weltweit etablierte Marke. In Frankreich, Polen und Portugal wurden bis heute mehr als 1 Million Singles, CD Alben und DVD von Baby Lilly verkauft.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.