Endspurt für das Supertalent

Bohlen im Doppel

© RTL

Endspurt für das Supertalent

Wer räumt die 100.000 Euro Preisgeld ab? Am 18. Dezember kürt Dieter Bohlen sein viertes Supertalent auf RTL. Diese Woche werden in gleich zwei Halbfinalshows die letzten sechs Tickets für die alles entscheidende Live-Sendung vergeben.

Am Samstag und Mittwoch rittern je zehn Acts, vom Kindersänger bis zum Luftakrobaten, um den Einzug ins Finale. Zwei Tickets vergibt das Publikum per Telefonvoting, das dritte die Jury (Dieter Bohlen, Bruce Darnell und Sylvie van der Vaart).

Musiker aus Wien
Spannend aus österreichischer Sicht: Im vierten Halbfinale am Mittwoch mischt ein Wiener mit. Der Installateur und frühere Straßenmusikant Petr Spatina (37) entlockt Rotweingläsern durch Reibung Melodien. Kollege Antonin Vilis zupft dazu auf der Gitarre mit. "Ihr beide seid oberste Sahne", schwärmte Bohlen bereits in den Vorrunden über das rot-weiß-rote Duo. Jetzt muss es nur noch das Publikum genauso sehen.

Klangkünstler Spatina ist bereits der zweite österreichische Kandidat im heurigen Supertalent-Halbfinale. In Runde eins versuchte "Mr. Extrem" Kurt Späth aus Wels mit einer Kettensägennummer sein Glück. Doch dem Publikum war so viel halsbrecherische Action offenbar zu viel – Späth flog raus.

Quotenhit
Dieter Bohlens Mix aus Talent- und Freakshow ist in der vierten Auflage erfolgreicher denn je. 7,74 bzw. 8,34 Millionen Deutsche sahen die ersten beiden Halbfinalsendungen live, in der Spitze schrammte Das Supertalent nur knapp an der Zehn-Millionen-Schallmauer vorbei. Auch in Österreich verbucht der Talentzirkus Rekordquoten: Mit bis zu 468.000 (!) Sehern ist Das Supertalent derzeit das erfolgreichste Castingformat.

Kritik
Trotzdem oder gerade deshalb gerät die RTL-Show nicht aus den Negativschlagzeilen. Ex-Kandidaten fühlen sich vorgeführt und unfair behandelt. Immer wieder machen Gerüchte um eingekaufte Acts die Runde, die mit besonders spektakulären Auftritten oder klingenden Namen die Quote nach oben treiben sollen. RTL dementiert. So gut wie gesichert ist deshalb nur: Das Supertalent geht auch 2011 weiter.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.