Sonderthema:
Bregenzer Festspiele 2009/2010 mit Verdis Aida

Seebühne

© APA

Bregenzer Festspiele 2009/2010 mit Verdis Aida

Die Bregenzer Festspiele bringen 2009/2010 Giuseppe Verdis Oper "Aida" als Spiel auf dem See zur Aufführung. Die Künstlerverträge seien nun unterschrieben, teilten die Festspiele mit. Festspiel-Intendant David Pountney gab sich überzeugt, eine "sehr spannende Umsetzung" der Oper auf die Bregenzer Festspielbühne gefunden zu haben.

"'Wüstenoper' am Bodenseeufer"
Sein Entschluss, nach Puccinis "Tosca" wieder eine Oper von Giuseppe Verdi - 2004/05 wurde in Bregenz der "Troubadour" gezeigt - auf die Seebühne zu bringen, habe triftige Gründe, betonte Pountney: "Denn sie ist einfach ein grandioser Ort für all das, was dieser Komponist am besten beherrschte - große Leidenschaften und tragische Konflikte in mitreißende Musik zu verwandeln", so Pountney. "Aida" sei aber auch eine Parabel über Nationalismus, Kriegslust und Feindeshass, die zeige, dass es in einem Krieg nur Verlierer geben könne. Die Versetzung "dieser großartigen 'Wüstenoper' ans Bodenseeufer" sei eine große Herausforderung.

Musikalische Leitung: Carlo Rizzi
Die musikalische Leitung von "Aida" bei den Bregenzer Festspielen wird der Italiener Carlo Rizzi übernehmen, inszeniert wird vom britischen Regisseur Graham Vick. Das Bühnenbild verantwortet dessen Landsmann Paul Brown. Wie die Festspiele weiters bekanntgaben, wird es im Rahmen des Festivals wie bereits 2006 - "Radek" von Richard Dünser - eine weitere Uraufführung in Kooperation mit der Neuen Oper Wien geben. Am 20. August wird auf der Werkstattbühne "Eine Marathon-Familie", das neueste Werk der serbischen Komponistin Isidora Zebeljan, Premiere feiern. Dabei handelt es sich um eine Auftragskomposition der Bregenzer Festspiele, der Neuen Oper Wien und der Genesis Foundation.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.