Britney wegen Tierquälerei am Pranger Britney wegen Tierquälerei am Pranger

Unter Schock

 

 

Britney wegen Tierquälerei am Pranger

Im Käfig eingesperrte Elefanten, wilde Löwen und in der Mitte: Britney Spears als strahlende Dompteurin ihres brandneuen Videos "Circus". Ein wenig reale Zirkusatmosphäre wollte die Comeback-Queen wohl schnuppern, um die Atmosphäre möglichst authentisch einzusaugen und auch ihren Fans zu zeigen. Dabei vergaß sie wohl, dass es im Popbiz nicht unbedingt schlicklich ist, Tiere zu Unterhaltungszwecken zu mißbrauchen. Die Tierschutzorganisation Peta stellt jetzt die 27-jährige öffentlich wegen vermeintlicher "Tierquälerei" an den Pranger.

looewen_body

(c) Screenshot oe24 - Britney mit Löwen

Vergleich mit Spears selbst
Das Video, das eingesperrte Elefanten und Löwen zeigt, sei für Peta absolut inakzeptabel. Peta attackiert Britney scharf: “Weil Britney selbst ein Opfer der Paparazzi ist und sich immer beklagt und rumheult, wie sehr sie es hasst, in ihrem bewachten Haus gefangen gehalten zu werden und sich nicht frei fühlen zu dürfen, sollte gerade sie wissen, wie sehr eingesperrte Tiere darunter leiden, für Entertainment-Zwecke eingesetzt zu werden.“ Das dürfte wohl gesessen haben.

Foto (c) Frank Micelotta for Jive Records 2008

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.