Brunettis härtester Fall

Neuer Leon-Roman

© dpa

Brunettis härtester Fall

Seit 1992, als Venezianisches Finale – der erste Band der Serienkrimis um den venezianischen Commissario Brunetti – erschien, bringt Diogenes jedes Jahr einen neuen Brunetti-Band von Donna Leon heraus. Der siebzehnte Brunetti-Fall, Das Mädchen seiner Träume, kommt am Freitag, 22.5. auf den Markt.


Donna Leon: "Das Mädchen seiner Träume - Commissarion Brunettis siebzehnter Fall", Diogenes

Der Roman, der mit einem Begräbnis beginnt und einem anderen endet, steht im Zeichen einer Kindertragödie, entsprechend düster und pessimistisch ist der Erzählton. „Ich finde, die Geschichte ist scharf beobachtet und hoffnungslos, durchaus passend in dieser schrecklichen Zeit“, sagt Donna Leon.

Nachdem der Commissario seine Mutter begraben hat, finden er und Ispettore Vianello ein totes zehnjähriges Mädchen mit goldenen Haaren im Canal Grande. Bei der Autopsie entdeckt der Pathologe in einer in ihrem Höschen eingenähten Tasche eine goldene Herrenuhr und in ihrer Vagina einen Ehering; damit nicht genug, stellt er bei dem Kind eine fortgeschrittene Geschlechtskrankheit fest. Da bei der Polizei keinerlei Vermisstenanzeige eingegangen ist, macht sich Brunetti, weit über seine kriminalistischen Aufgaben hinaus verstört auf die Suche nach der Identität des ertrunkenen Mädchens, von dem er sogar zu träumen beginnt.

Roma-Siedlung
Seine Ermittlungen führen ihn in ein „Zigeunerlager“, eine Roma-Siedlung auf dem Festland; Brunetti weiß, dass diese Leute ihre Kinder in der Nacht in die Stadt schicken, wo sie die Häuser der reichen Venezianer ausrauben. Denn Kinder unter 14 können nicht vor Gericht gestellt werden …

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.