Bully sucht die starken Männer

Fun-Show

© Pro Sieben

Bully sucht die starken Männer

Das wird etliche Fans weltweit freuen: Die Siebziger-Comic-Serie "Wickie und die starken Männer" wird zur Realverfilmung. Niemand geringerer als ProSieben-Comedian Bully Herbig managt in einer sechsteiligen Castingreihe die Schauspielsuche. Geforscht wird nach der besten und authentischsten Verkörperung der wilden Norweger Faxe, Tjure, Snorre, Ulme, Urobe und Gorm.

Immer für Spaß zu haben
Bully Herbig landete bereits mehrere Kinohits. Nach „Der Schuh des Manitu“, „(T)Raumschiff Surprise - Periode 1“ und „Lissi und der wilde Kaiser“ dient nun die deutsch-österreichisch-japanische Zeichentrickserie als inhaltliche Vorlage für den bevorstehenden Klamauk. Herbig gilt zur Zeit als der erfolgreichste deutsche Regisseur. Millionen Kinder und junge Erwachsene verfolgten am Bildschirm die Abenteuer des kleinen Jungen Wickie, dessen Intelligenz jenen der starken Männer deutlich überlegen ist. Zahlreiche Gimmicks, Events und weitere Events standen sogar schon im Zeichen der Kultfigur.

Im Sommer 2008 beginnt der Dreh
Bevor der erste Take im Sommer fallen kann, geht das sechteilige Casting (jeweils Dienstag auf ProSieben) im TV über die Bühne. Michael Bully Herbig: „Die Show wird ein Mix aus Making of und Comedy. Das Casting spielt hierbei natürlich die Hauptrolle! Geheult wird aber nicht, es gibt höchstens mal die ein oder andere Lachträne!“ Tausende Wikinger-Bewerber sind Bullys Ruf zu den Vorcastings nach München, Köln, Hamburg und Berlin gefolgt. Wer die Jury überzeugt, darf sein Talent vor Bullys Augen unter Beweis stellen. Dann trennt sich die Spreu vom Weizen. Wer ist den Herausforderungen einer großen Kinoproduktion gewachsen, wer nicht? Nur die Besten schaffen es in den Workshop.

Charakter muss passen
Den Bewerbern (mit dabei ist auch der Bluatschink-Sänger Toni Knittel und "Mitten im Achten"-Star Arthur Werner) stehen harte Zeiten bevor, denn abseits des ganzen Klamauks ist auch Ernsthaftigkeit gefragt. Von der Produktion ist vorgegeben, dass der Charakter der harten Kerle mit den Darstellern möglichst synchron gehen soll. Nicht ganz einfach - bei der Umsetzung des Comic-Hits. „Wickie ist Kult für ganze Generationen! Es ist wichtig, dass die Darsteller exakt den Original-Charakteren entsprechen", so der Blödelbarde zu seinem neuesten Streich.

Jürgen Vogel produziert
"Die Welle"-Star Jürgen Vogel produziert den Streifen, ebenso wie Rita Serra-Roll. Letztere war bereits für die Vorcastings von „Der Schuh des Manitu“ und „Speer und Er“ verantwortlich. Der 39-Jährige: "Ich finde es super, mit Bully zusammenzuarbeiten. "Seit 25 Jahren arbeite ich schon in diesem Beruf und freue mich, mein Wissen weiter geben zu können", kommentiert Vogel.

"Bully sucht die starken Männer" - 6 Folgen, ab dem 15. April 2008, dienstags um 20:15 Uhr auf ProSieben!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.