Bundestheater:

28,4 Millionen Verlust

Bundestheater: "Lage existenzbedrohend"

Die finanzielle Situation der Bundestheater sei „existenzbedrohend“, schlug gestern Holding-Chef Günter Rhomberg Alarm. Die alarmierenden Zahlen und Fakten: Nach einem Bilanzverlust von 22,3 Millionen für 2012/13 beträgt das negative Ergebnis für 2013/14 bereits 28,4 Millionen Euro.

Immobilien. Deshalb müssten sowohl im laufenden Geschäftsjahr als auch 2015/16 durch den Verkauf von „nicht-betriebsnotwendigen Immobilien“ jeweils zumindest 15 Millionen Euro erzielt werden, um den Betrieb zu sichern. Und Rhomberg weiter: „Wir sind in einer sensiblen Situation. Wie es weitergehen soll, ist die entscheidende Frage.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum