Busta is Back Busta is Back

Konzert im Gasometer

© Getty/WireImage.com

© Getty/WireImage.com

Busta is Back

"Back On My B.S." heißt sein neues Album, das am 19. Mai erscheinen wird - Rapper Busta Rhymes meldet sich damit endlich wieder zurück. Wir trafen Busta zum Gespräch. Er plauderte über die heutige Bedeutung von Hip Hop, welche Künstler für ihn relevant sind und was er von Barack Obama hält und findet klare Worte für George Bush...

Großes Hit-Potenzial hat die erste Single "Hustler's Anthem 2009"
Wie es sich für das Klischee eines Hip-Hoppers gehört, wurde die Fan-Meute im Gasometer ordentlich warten gelassen. Die beiden hervorragenden Vorgruppen (Appletree, Pervers) dienten zum lau-warm werden, wollten doch alle Busta sehen. Kurz vor 23.00 war es soweit und Busta Rhymes tauchte endlich auf der Bühne auf.

Intensiv, fulminant und zu kurz
Die Show des Wortspielers mit der unglaublichen Stimme war intensiv, fulminant und leider viel zu schnell vorbei. Im Gepäck hatte der New Yorker neben den wunderbaren alten Hits wie "Woo Haa!!" zwei Singleauskopplungen des neuesten Album-Wurfs ("Back On My B.S."): "Hustler's Anthem 2009" und "Arab Money", zu der ein eigener Tanz gehört. Busta Rhymes sprach darüber, wie schön er Österreich fände, mit den hübschen Frauen, verspritzte Champagner in die Menge und verschwand, nach dem Versprechen, sich bald wieder bei uns blicken zu lassen. Da wir von einem Künstler wie ihm nicht genug bekommen: Wehe, Buster, wenn das nur B.S. war...

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.