Sonderthema:

Hit-Film

© Centfox

"Avatar" - Das blaue Mega- Wunder

Bester Film und beste Regie bei der Verleihung der Golden Globes: James Camerons Umwelt-Actionreißer Avatar ist jetzt endgültig auf dem Weg, die großen Hollywood-Rekorde zu brechen.

Spitze der Kino-Charts
Seit dem Start am 18. Dezember hält der Film (Kosten: ca. 300 Mio. Dollar) rund um den Globus die Spitze der Kino-Charts. Bisheriges Einspielergebnis: 1,62 Mrd. Dollar. Damit ist Titanic, der umsatzstärkste Film der Kinogeschichte (1,84 Mrd. Dollar) in Sichtweite. Cameron, Regisseur beider Filme, schickt sich an, den eigenen Rekord zu übertreffen.

In Österreich wurden am Wochenende wieder 59.936 Avatar-Tickets verkauft. Die Gesamt-Besucherzahl erhöhte sich dadurch auf 739.152. Das Diamant-Ticket (mehr als 600.000 Zuschauer) hat der Film längst gesichert.

Neuer Schub durch Golden Globes
Es ist zu erwarten, dass das Interesse an Avatar durch den Globes-Triumph neu entfacht wird: Gut möglich, dass der Öko-Thriller aus der fantastischen Science-Fiction-Welt der Na’vi-Aliens noch längere Zeit die Kinocharts beherrscht.

Signalwirkung
Ganz wichtig für den Film ist aber auch die Signalwirkung der Golden Globes für das Oscar-Rennen. Avatar könnte bei den Academy Awards ähnlich abräumen wie Titanic (elf Oscars – das bedeutete Rekord).

Oscars
Avatar dürfte ein sicherer Anwärter für Nominierungen in den Hauptkategorien (Bester Film, Regie, Drehbuch etc.) sein. Preise in den technischen Kategorien, vom Schnitt über die optischen Effekte bis zum Sound, könnten die Zahl der Oscars rasch nach oben treiben.

Regisseur Cameron bemüht sich um Gelassenheit: "Ich warte ab und versuche, nicht viel an die Oscars zu denken."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.