28. Februar 2015 10:45
Trauer
Captain Kirk: Berührender Abschied von Spock
Auch sein Schauspiel-Kollege Shatner trauert um Leonard Nimoy.
Captain Kirk: Berührender Abschied von Spock
© oe24

Seine spitzen Ohren und die nach oben gezogene Augenbraue machten ihn weltberühmt. Nun ist "Mr. Spock" tot. Leonard Nimoy, der Darsteller des Halb-Vulkaniers aus "Raumschiff Enterprise", starb am Freitag im Alter von 83 Jahren, wie sein Agent der Deutschen Presse-Agentur bestätigte. An der Seite von "Captain Kirk" und der restlichen "Enterprise"-Crew schrieb Nimoy Fernsehgeschichte.

"Ich habe ihn wie einen Bruder geliebt", schrieb der "Captain Kirk"-Darsteller William Shatner (83) beim Kurznachrichtendienst Twitter. "Wir alle werden seinen Humor, seine Begabung und seine Fähigkeit zu lieben vermissen."

VIDEO: Gute Reise, Mr. Spock!

Die Todesursache des Schauspielers sei eine schwere Lungenerkrankung im Endstadium gewesen, sagte seine Ehefrau Susan Bay Nimoy der "New York Times". Schon im Vorjahr hatte Nimoy, der lange geraucht, aber schon vor Jahrzehnten aufgehört hatte, mitgeteilt, dass er an der sogenannten chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) leide. Dabei verursachen Verengungen der Atemwege Probleme wie Atemnot, Husten und Auswurf.

Nimoy wurde 1931 in Boston als Sohn jüdisch-orthodoxer Einwanderer aus der Ukraine geboren. Schon als Kind begann er mit der Schauspielerei. Später spielte er in zahlreichen Filmen und TV-Serien mit und arbeitete auch als Regisseur, Produzent und Fotograf. Bekannt wurde und blieb er aber in erster Linie mit einer Rolle: der des Halb-Vulkaniers "Mr.Spock" in der Fernsehserie "Raumschiff Enterprise" und den "Star Trek"-Filmen.