Song Contest:

Vor ORF-Show

© TZ ÖSTERREICH/Kernmayer

Song Contest: "Wir können gewinnen"

Alkbottle, Nadine Beiler, Trackshittaz, Patricia Kaiser: Zehn Kandidaten singen in Düsseldorf wir kommen! (25.2., ORF eins, 20.15 Uhr) ums Startticket für den Song Contest im Mai. Geht es nach Christina Stürmer haben „außergewöhnliche“ Vertreter bei der Megashow die besten Karten.

ÖSTERREICH: Selbst willst du nicht am Song Contest teilnehmen. Wirst du die Show trotzdem verfolgen?
Christina Stürmer: Auf jeden Fall. Die letzten Jahre hat mich kein Teilnehmer interessiert, deshalb habe ich nicht geschaut. Aber jetzt, wo Österreich dabei ist, ist das was anderes. Nächsten Freitag bin ich daheim. Ich bin gespannt auf die Top 10. Und dann hoffe ich, dass wir diesmal zumindest im Finale sind.

ÖSTERREICH: Wen würdest du nach Düsseldorf schicken?
Stürmer: Ich glaube, wenn wir gewinnen wollen, und das ist ja das Ziel von jedem Land, sollten wir etwas Außergewöhnliches hinschicken. Alkbottle oder die Trackshittaz sind mal was anderes. Die sind nicht nur fürs Ohr, sondern auch fürs Auge. Also ich würde einen der zwei nehmen.

ÖSTERREICH: Auch auf die Gefahr hin, dass bei der Show keiner den Text versteht?
Stürmer: Spanien tritt mit einem spanischen Song an. Da verstehe ich auch nix. Aber wie es so schön heißt: Musik spricht alle Sprachen. Ich finde es eher peinlich, wenn man englisch singt und es klingt nach österreichisch. Da schicke ich lieber gleich jemanden hin, der das Land in der eigenen Sprache gescheit vertritt.

ÖSTERREICH: Wie stehst du zu Vorjahressiegerin Lena?
Stürmer: Die Lena hat einen ganz besonderen Akzent, der einzigartig ist. Ich finde sie sympathisch. 
Aber ich glaube, ein zweites Mal antreten kann nur in die Hose gehen. Und nochmal gewinnen? Da muss ich ehrlich sagen, diesmal halte ich zu Österreich.

ÖSTERREICH: Am 20. März gehst du wieder auf Tournee.
Stürmer: Die Tour ist so gut gelaufen, dass wir beschlossen haben, sie zu verlängern. Großteils wird es dasselbe Programm sein, dazu ein paar neue Songs. Im Dezember haben wir ja Fly Away von Lenny Kravitz dabei gehabt in Anspielung auf meine Flugangst. Inzwischen habe ich mein Flugangst-Seminar positiv abgeschlossen und wir brauchen kein Fly Away von Kravitz mehr (lacht.)

ÖSTERREICH: Und du hast es gleich bis auf die Malediven geschafft. Nochmal Kraft getankt für die Konzerte?
Stürmer: Ja genau. Ich war mit dem Oliver zwei Wochen dort. Die acht oder neun Stunden Flugzeit waren das Unangenehmste. Aber ansonsten war es wie im Reiseprospekt: türkises Meer, irre viele Fische, wir haben Schildkröten gesehen. Und wir waren jeden Tag schnorcheln. Wenn du auf den Malediven den Kopf unter Wasser hast, ist das wie bei Findet Nemo.
 

Christina on tour
Ab 20. März steht Christina Stürmer wieder auf der Bühne: Kick-off für den zweiten Teil ihrer Nah dran-Tour in Saarbrücken, Finale in Graz. ÖSTERREICH präsentiert die Austrosängerin!

Autor: 
Astrid Hofer
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.