Circus Knie bangt um Artisten Pellegrini

Leukämie-Drama

© www.louisknie.com

Circus Knie bangt um Artisten Pellegrini

Das Artisten im Allgemeinen einen ausgeprägten Kampf- und Sieger-Instinkt in der Manege haben, ist hinlänglich bekannt. Nun muss diesen Trieb Ivan Pellegrini, seines Zeichen Weltklasse-Artist und Teil der berühmten Pellegrini Brothers, auch in seinem Privatleben ausleben. Denn vor einem Monat erhielt er die Horror-Diagnose Krebs.

Zirkuswelt geschockt
"Die Nachricht von Ivans Krankheit war für uns alle, die Artisten, Freunde, Bekannten und für unsere Familie ein ganz großer Schock", erklärte Mary-José Knie von der Zirkus-Familie Lois Knie in einem Interview mit dem Schweizer Online-Medium "Blick.ch". Sie selbst war vier Jahre lang Pellegrinis Schweigermutter. Die erste Chemotherapie hat der Artist bereits hinter sich, vier weitere stehen noch am Plan. Und alle halten ihn die Daumen und hoffen, dass sie anschlagen werden. "Es geht mir nicht gut. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, gesund zu werden", gab der Betroffene selbst gegenüber "Blick.ch" bekannt.

Ex-Mann vom Zirkusspross
Von 2002 bis 2006 gehörte der Turner zur engsten Familie des Zirkus Knie, war er doch mit der Schweizer Pferdeprinzessin Géraldine Knie, der Tochter von Mary-José und Zirkusdirektor Fredy Knie verheiratet. Mit ihr hat er einen gemeinsamen Sohn, Ivan Frédéric. Die Ärzte räumen dem jüngsten Mitglied der Pellegrini Brothers eine Überlebenschance von etwa 80 Prozent ein, wenn die Chemotherapie greifen sollte. Bis Ende des Jahres muss der 41-Jährige nun im Spital ausharren. Seine Brüder wünschen ihm natürlich nur das Beste und sich selbst, dass ihr Jüngster bald wieder mit ihnen in der Manege stehen wird. «Ivan ist der geborene Kämpfer. Er wird alles unternehmen, dass ihn diese schreckliche Krankheit nicht umbringt", verlautbarte sein Bruder Erdeo  gegenüber "Blick.ch". Bleibt nur zu hoffen, dass dieser Vorsatz auch wirklich erfüllt wird.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Top Gelesen 1 / 5
Schauspieler Peter Fröhlich gestorben
Kaisermühlen-Blues-Star Schauspieler Peter Fröhlich gestorben
Fernseh- und Bühnenstar starb bereits am 11. Juli im Alter von 77 Jahren. 1
Neue Buhlschaft begeistert
Fussenegger Neue Buhlschaft begeistert
Fussenegger hat Publikum bei der Jedermann-Premiere umgehauen. 2
Kolman: Trauerfeier im Familienkreis
Privater Abschied Kolman: Trauerfeier im Familienkreis
Beisetzung am Friedhof Neustift in Döbling: Termin geheim. 3
Bunuel-Film als neue Oper
Salzburg Bunuel-Film als neue Oper
Morgen wird bei den Salzburger Festspielen Thomas Adès’ „Würgeengel“ uraufgeführt. 4
Aus für Chefin des Belvedere
Husslein nicht mehr tragbar Aus für Chefin des Belvedere
Kulturminister Thomas Drozda sucht neue Führung für Wiener Museum. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Gilmore Girls Trailer
Trailer Gilmore Girls Trailer
Gilmore Girls Trailer
Roland Kaiser - Das Beste am Leben
Musikvideo Roland Kaiser - Das Beste am Leben
Roland Kaiser - Das Beste am Leben
Pitbull - Greenlight ft. Flo Rida, LunchMoney Lewis
Musikvideo Pitbull - Greenlight ft. Flo Rida, LunchMoney Lewis
Pitbull - Greenlight ft. Flo Rida, LunchMoney Lewis
Fantasy - Blinder Passagier
Musiktipp Fantasy - Blinder Passagier
Fantasy - Blinder Passagier
Udo Lindenberg: Ehrenbürger in Heimtstadt
Deutscher Sänger Udo Lindenberg: Ehrenbürger in Heimtstadt
Seine Heimatstadt Gronau ehrte den Sänger kurz nach dessen 70. Geburtstag.
Bolschoi-Ballett feiert Jubiläum
Ballett Bolschoi-Ballett feiert Jubiläum
Die Ballettkompanie trat vor 60 Jahren zum ersten Mal in London auf und feiert das Jubiläum mit einem erneuten Gastspiel.
WhatsApp trumpft mit 2 Neuerungen auf
WhatsApp WhatsApp trumpft mit 2 Neuerungen auf
Der Messenger-Dienst will mit zwei weiteren Verbesserungen künftig dafür sorgen, dass die Bedienung für die Nutzer komfortabler wird.
XXX - THE RETURN OF XANDER CAGE Trailer
Trailer XXX - THE RETURN OF XANDER CAGE Trailer
XXX - THE RETURN OF XANDER CAGE Trailer
"Star Trek Beyond": Retro-Kern in Hochglanzhülle
Filmvorstellung "Star Trek Beyond": Retro-Kern in Hochglanzhülle
In der Vision von "Star Trek"-Schöpfer Gene Roddenberry haben die Menschen ihre Probleme überwunden und Allianzen mit Außerirdischen geschlossen. "Wir sind noch weit entfernt von diesem Ideal", sagte Spock-Darsteller Zachary Quinto kurz vor Kinostart im Gespräch mit der APA in Los Angeles.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.