DSDS-Monika Ivkic trotz Bohlen-Horror weiter

Gegenwind

© RTL

DSDS-Monika Ivkic trotz Bohlen-Horror weiter

Unbequem: sowohl Rania als auch Monika mussten bei der vergangenen DSDS-Show wieder vernichtende Kritik einstecken. Nach den Hasch-Gerüchten der letzten Woche rund um Rania, erhielt sie die wenigsten Anrufe der Zuseher und musste DSDS verlassen. Die Österreicherin Monika Ivkic ist trotz steter Bohlen-Horror-Kritik wieder eine Runde weiter. "Durchgeritten wie Bonanza" oder "Energiesparlampe" - diesmal fielen die Bohlen'schen Verbalattacken ohnedies nur sehr soft aus, allerdings scheint sich zusehends zur verfestigen, dass unsere Kandidatin nicht zu den Lieblingen des DSDS-Überpapas gehört. "Let's get loud" brachte sie jedenfalls eine Runde weiter.

Gegen jeden Sturm
Doch sie singt und trällert weiter, was das Zeug hält - Rückenwind hat sie von den Juroren fast keinen, dennoch scheint ihr ein persönlicher Umstand die Kraft geben, das Unheil möglichst klein zu halten. So bestätigste sie unlängst: "Ja, ich bin verliebt!" Die deutsche Bild will jetzt erfahren haben, um wen es sich handelt. Um Ex-Kandidat Collins, mit dem Monika Ivkic eine heiße Nacht im Hotel verbracht haben will. Dieser soll jetzt nach dem Liebes-Outing in einem totalen Gefühlschaos stecken, denn, es wäre alles viel zu schön, wenn der dunkelhäutige Hühne nicht verheiratet sein würde. Seit über sieben Jahren mit Freundin Najet liiert, hat das Paar sogar eine gemeinsame Tochter zusammen.

Langsam wird es zunehmend enger für Ösi-Kandidatin Monika. Wenn sich die Gerüchte um diese Affäre verdichten sollten und die Juroren-Attacken weiterhin so stark ausfallen, könnte der Gegenwind sie doch noch vor dem Finale wegblasen. Absoluter Favorit ist nämlich seit einiger Zeit Thomas Godoj, der die Herzen der Zuseher und Fans wohl auf seiner Seite hat.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.