DSDS-Star Menowin: Seine Polizei-Akte DSDS-Star Menowin: Seine Polizei-Akte

Hehlerei, Diebstahl

© AP

© AP

DSDS-Star Menowin: Seine Polizei-Akte

Schon wieder wurde Menowin Fröhlich beim Lügen ertappt! Die deutsche Bild Zeitung veröffentlichte am Mittwoch die Strafakte des umstrittenen Kandidaten von Dieter Bohlens Castingshow Deutschland sucht den Superstar. Die beweist: Er hat schon viel mehr auf dem Kerbholz, als er bislang zugegeben hat.

Wegen Scheckbetrugs und Körperverletzung saß Menowin eine zweijährige Haftstrafe ab. Doch das war noch lange nicht alles. Diebstahl, Hehlerei, Verstoß gegen das Waffengesetz – der Sänger

Die Strafakte:

  • 07.06.2000: Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr
  • 23.01.2001: Hehlerei
  • 02.06.2001: Gefährliche Körperverletzung
  • 06.05.2002: Diebstahl aus Dienst-/Büro-/Lagerraum Betrieb
  • 29.07.2002: Taschendiebstahl
  • 29.07.2002: Taschendiebstahl
  • 01.09.2003: Gefährliche Körperverletzung
  • 29.01.2003: Diebstahl aus Dienst-/Büro-/Lagerraum Betrieb
  • 21.02.2003: Verstoß gegen das Waffengesetz
  • 12.07.2003: Taschendiebstahl
  • 06.12.2003: Taschendiebstahl
  • 10.08.2004: Leistungserschleichung – Beförderungserschleichung
  • 09.01.2005: Diebstahl aus Wohnung
  • 15.01.2005: Computerbetrug
  • 21.02.2005: Hausfriedensbruch
  • 25.03.2005: Diebstahl
  • 07.04.2005: Einmietbetrug
  • 14.04.2005: Betrug mit EC-Karte
  • 14.04.2005: Betrug mit EC-Karte
  • 14.04.2005: Betrug mit EC-Karte
  • 15.04.2005: Betrug mit EC-Karte
  • 15.04.2005: Betrug mit EC-Karte
  • 21.05.2005: Gefährliche Körperverletzung
  • 15.09.2005: Diebstahl aus Wohnung
  • 07.10.2005: Leichte vorsätzliche Körperverletzung
  • 07.10.2005: Gefährliche Körperverletzung
  • 07.10.2005: Gefährliche Körperverletzung
  • 07.10.2005: Leichte vorsätzliche Körperverletzung
  • 06.11.2005: Zechbetrug
  • 10.11.2006: Betrug – Warenkreditbetrug

Von der Polizei erwischt, gab Menowin immer wieder falsche Namen an. Er nannte sich gegenüber der Exekutive etwa Peter Schneeberger, Alexander Herzschuch, Christian Schneeberger und Franz Peter.

Verheimlichte Kinder
Mit DSDS wollte Menowin fröhlich den Neuanfang wagen. Doch immer wieder belügt er seine Fans. Erst verschwieg er zwei seiner drei Kinder und redete sich dabei auf seine Ex-Freundin Sabrina, die Mutter der beiden, heraus: "Niemand sollte davon erfahren. Das habe ich meiner Ex versprochen." Ganz so scheint das allerdings nicht gewesen zu sein. Denn Sabrina suchte selbst den Weg zur Öffentlichkeit. Via Bild meldete sie sich zu Wort und klagte über ihre Geldnöte. "Das Geld ist knapp", gestand sie. Anfang März wurde ihr der Strom abgedreht.

Erfundene Krankenbesuche
Vor wenigen Tagen ließ Menowin sich bei der nächsten Schwindelei ertappen. Er erzählte eine herzergreifenden Lügengeschichte über seine kranke Tante: "Ich war fast die ganze letzte Woche bei meiner Tante in Heidelberg. Ich war Tag und Nacht bei ihr, habe in der Klinik sogar auf dem Tisch geschlafen!" Das war glatt gelogen! Die Wahrheit: Am Dienstag war er in einem Kölner Tattoo-Studio und ließ sich seinen Namen auf den Unterarm stechen. Mittwoch und Donnerstag feierte er in Ingolstadt. "Er hat fröhlich getrunken und getanzt", lässt ein Discobesucher ihn auffliegen, "Dabei hat er sich aufgeführt, als wäre er ein Weltstar."

Am Samstag blieb er bei der Geschichte. Nach einem verpatzten Auftritt bei DSDS gab er vor, wieder zu seiner kranken Tante zu fahren. Doch einen Tag später trat er bei einer Party auf und verbrachte den Tag mit Freunden (oe24.at berichtete).

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.