Sonderthema:
Das Volkstheater öffnete seine Pforten

"Ballhaus"

© TZ ÖSTERREICH/ Laila Daneshmandi

Das Volkstheater öffnete seine Pforten

Vom Charleston und Foxtrott in den Zwanzigern bis zum Disko-Gehopse: Das Stück Das Ballhaus, das im Wiener Volkstheater Premiere hatte, reflektiert das vergangene Jahrhundert durch die Mode-Tänze der jeweiligen Jahrzehnte.

Theater
Dazu Regisseur Gil Mehmer: „Wir zeigen, wie sehr sich die Art und Weise, wie Menschen einander auf der Tanzfläche begegnen, verändert hat: von der züchtigen Annäherung der Paare bis zum Alleine-Tanzen.“

Für die siebzehn Ensemble-Mitglieder des Volkstheaters, die in verschiedenste Rollen schlüpfen, "ist das Stück eine besondere Herausforderung", wie Choreograph Kurt Schrepfer betont. "Schließlich sind fast alle Schauspieler und nicht Tänzer. Nimm ihnen das Wort weg, und es ist, als würdest du einem Zahnarzt den Bohrer entwenden."

"Das Ballhaus", jeweils 19.30 Uhr, Volkstheater. Tel.: 01/52111-400. und im Internet
Regie: Gil Mehmert, Bühne: Alissa Kolbusch, Kostüme: Steffi Bruhn, Musik: Patrick Lammer, Choreographie: Kurt Schrepfer, mit: Beatrice Frey, Annette Isabella Holzmann, Heike Kretschmer, Johanna Mertinz, Susa Meyer, Claudia Sabitzer, Rita Sereinig, Katharina Vötter; Thomas Bauer, Raphael von Bargen, Wolf Dähne, Rainer Frieb, Andy Hallwaxx, Thomas Kamper, Christoph F. Krutzler, Thomas Meczele, Marcello de Nardo

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.