Das war der letzte U2-Test für Wien Das war der letzte U2-Test für Wien

In Moskau

© Reuters

 

Das war der letzte U2-Test für Wien

"Ich möchte einen großen Helden von mir vorstellen. Ich darf ihn seit zehn Jahren Freund nennen, und er ist heute hier: Michail Gorbatschow!“ Polit-Offensive von Bono beim Moskau-Konzert. Mittwoch nützte er die letzte Generalprobe zum großen Wien-Konzert im Luzhniki Stadion für jede Menge Provokationen. Sowohl die Gorbatschow-Ansage (viele Pfiffe!) als auch ein U2-Gastsänger erregten die 50.000 Fans: Zum erstmals während dieser Tour dargebotenen Dylan-Cover Knocking on Heaven’s Door holten U2 den Regime-Kritiker Yury Shevchuk auf die Bühne. Auch Präsident Medwedew und Putin wurden während des 24 Songs starken Konzert thematisiert.

Hier gewinnen: Die letzten U2-Tickets für Wien!

Amnesty- & Greenpeace-Aktivisten festgenommen

Aufregung gab’s auch vor Konzert-Beginn: Die russische Polizei hatte die Infostände von Amnesty International und Greenpeace vor dem Stadion geschlossen und fünf Aktivisten temporär festgenommen.

Kaum Neues
Musikalisch lieferten U2 beim Russland-Debüt ("Wir haben jahrelang darum gebettelt, erst jetzt ließ man uns auftreten“) eine entschärfte Version der aktuellen 360°-Show. Bei strömendem Regen, der Bono auch immer wieder zum Gene-Kelly-Klassiker Singin’ In The Rain verleitete, setzte man auf ein Greatest-Hits-Programm. Von den neuen, noch unveröffentlichten Songs kam nur mehr das Instrumental-Intro Return Of The Stingray Guitar zum Zug. Der bislang bei jedem Konzert gespielte Rock-Hit Glastonbury und die für Wien erhofften Balladen North Star und Every Breaking Wave wurden gestrichen: ebenso die Klassiker Hold Me Thrill Me und The Unforgettable Fire. Dafür gab es so viele Uralt-Hits wie noch nie: New Years Day, Pride, Sunday Bloody Sunday.

Privatjet
Hoffen die 72.000 Fans am Montag auf viel Neues, so sind die Chancen auf ein Bono-Autogramm in Wien gleich null: U2 wollen erst am Konzert-Tag mit ihrem Blue Line-Privatjet (Kennzeichen: F-GMLK) aus Nizza einfliegen und gleich nach dem Konzert Österreich auch wieder verlassen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.