Der

Neueröffnung

© Rabenhof

Der "Kaiser" haut drauf

Über den Sommer wurde im Rabenhof historische Bausubstanz frei gelegt und fleißig renoviert. Ab 24. September verlagert sich die Action wieder auf die Bühne – mit der Theaterversion der Anti-Kapitalismus-Filmsatire Die fetten Jahre sind vorbei.

Schon diesen Mittwoch öffnet der Rabenhof für geladene Gäste seine Tore, die Gala wird von mascheks Alt-Puppenkanzler „Gusi“ moderiert. Letztmalig wird die Puppe am 1. Oktober ausgepackt, um in der Satire Überlebenskünstler zur Wahlanalyse anzutreten.

Elefantenrunde
Am Wahltag selbst gibt es ein Zuckerl für maschek-Fans: Wer eine Karte für die erste Ausgabe von maschek.redet.drüber am 28. September ergattern konnte, bekommt ab 18.30 Uhr ein TV-Public-Viewing und ab 20.15 Uhr eine von maschek synchronisierte Elefantenrunde der Parteispitzen serviert. Die drei von maschek: „Dass es dazu kam, ist Zufall. Wir haben den Termin schon geplant, als noch niemand wusste, dass es Neuwahlen gibt.“

Palfrader & Scheuba
Für Freunde der fröhlichen Wissenschaft gibt es ab 6. Oktober wieder die Erfolgsrevue Science Busters zu sehen. Ab 21. Oktober steigen dann die TV-erprobten Komiker Robert Palfrader (Wir sind Kaiser) und Florian Scheuba (Die 4 da) erstmals gemeinsam in den Ring, um zu einem Rundumschlag auszuholen. In Männer fürs Grobe sollen die verbalen Watschen, so Palfrader, auch die beiden selbst treffen: „Wir kriegen’s nicht zu knapp, wir hauen uns selber schon auch auf die Pfeif’n.“

Rabenhof Wien: Saisonstart am 24. 9. „Männer fürs Grobe“: Ab 21. 10. Tickets: Tel. 01/712 82 82.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.