Sonderthema:
Publikumspreis geht an Franzosen

Berliner Nationalgalerie

Publikumspreis geht an Franzosen

Der französische Künstler Cyprien Gaillard darf sich nun schon zum zweiten Mal freuen. Der 32-jährige Künstler ist am Sonntag mit dem Publikumspreis der Berliner Nationalgalerie für Junge Kunst ausgezeichnet worden. Der 1980 in Paris geborene und derzeit in Berlin lebende Künstler wurde damit doppelter Sieger.

Erhielt bereits Jury-Preis
Schon im September hatte er den mit 50.000 Euro dotierten Jury-Preis der Nationalgalerie erhalten. Seine Arbeiten waren seither zusammen mit den Werken der drei anderen Bewerber der Schlussrunde im Museum Hamburger Bahnhof in Berlin zu sehen.

Große Mehrheit für Franzosen
Das Publikum habe sich mit ganz großer Mehrheit wie die Jury für Gaillard entschieden, sagte Sprecherin Theresa Lucius. Mit im Rennen waren Kitty Kraus, Klara Lidén und Andro Wekua. Der Preis der Nationalgalerie für junge Kunst wird durch den Freundesverein des Museums ermöglicht. Partner sind BMW und das Kunstmagazin "Art".





 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.