Der Tag der Weltrekorde in Wien

Vienna Recordia 2008

Der Tag der Weltrekorde in Wien

Action-Hero
Ein Bungee-Jumper wird von einem einzigen Mann am Seil fest gehalten und stürzt sich 100 Meter in die Tiefe - was wie die waghalsige Szene in einem Action-Film klingt, ist Teil des Weltrekord-Tags in Wien. Mutige Einzelkämpfer aber auch Zuseher sollen bei der dritten "Vienna Recordia" am 28.September im Prater abenteuerliche Ideen in die Tat umsetzten. Als Belohnung winkt ein Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde.

Guiness World Records
Die längste Eis schleckende Kinderkette, die meisten Menschen in einem Auto oder der größte Stöckelschuh-Lauf der Welt: Nicht Talent oder besondere Fähigkeiten, sondern vor allem kuriose Vorhaben stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung von Guinness World Records, der Stadt Wien und Zoom Entertainment. Angeführt werden einzelne Bewerbe von prominenten Leitfiguren - Moderator und Entertainer Alfons Haider zeigt beispielsweise, wie Mann mit über sieben Zentimeter hohen High Heels einen 80 Meter Stöckelschuh-Lauf bestreitet.

Der stärkste Mann der Welt
Highlight des ganztägigen Events wird trotz Society-Aufgebot vermutlich das waghalsige Projekt von Muskelprotz Franz Müllner sein. Der Salzburger, der als "stärkster Mann der Welt" auftritt, fungiert als "Verankerung" für ein Bungee-Seil. Sein Bekannter Patrick Schruf soll sich - an Müllners Armen hängend - von einem 100 Meter hohen Kran in die Tiefe stürzen. Angst muss der mutige Springer aber keine haben: Sollten seinen durchtrainierten Freund die Kräfte verlassen und das Seil aus der Hand gleiten, schützen vier Sicherungsschnüre vor einem Aufprall am Boden.

Autos umwerfen - Flugzeuge ziehen - Helikopter heben
Bereits bei den ersten beiden Vienna Recordia-Veranstaltungen sorgte Müllner mit seinen Auftritten für Aufsehen: 2006 ließ der Rekordhalter im Flugzeugziehen und Autoumwerfen einen 1,8 Tonnen schweren Helikopter auf seinen Schultern landen, sein Versuch einen 60 Tonnen schweren Lkw 30 Meter weit zu ziehen scheiterte im Vorjahr.

Wieder mit dabei ist möglicherweise auch Zafar Gill aus Pakistan, der im Vorjahr 61,7 Kilo mit seinem Ohr in die Luft stemmte. Lässt es das Training bis Ende September zu, will der Rekordhalter diesmal mit seiner Zunge Gewichte heben.

Kraft ist auch beim Bundesländer-Wettbewerb im Hämmern gefragt: Um mitzumachen, ist eine Bewerbung per Video notwendig, die beweist, dass man mindestens zehn Nägel in einer Minute einschlagen kann. Die Besten aus jedem Bundesländern werden zum Finale nach Wien eingeladen. Teilnehmer werden laut Zoom Entertainment genauso wie originelle Rekordideen für das noch nicht ganz fertige Programm weiterhin gesucht.

Menschenmasse für Wien-Rekord erwünscht
Besonders wichtig ist für das Event aber vor allem ein reger Besucherstrom. Ob Zuschauerbewerbe wie das Veranstalten des "größten Kreuzworträtsel" tatsächlich gelingen, hängt vor allem davon ab, wie viele Menschen am Wahlsonntag bei dem Event erscheinen - und mitmachen. Damit es für einen neuen Rekord made in Vienna reicht, müssen beispielsweise 500 Personen gleichzeitig zehn Minuten lang Kreuzworträtsel lösen. Beim Stöckelschuh-Lauf über 80 Meter hoffen die Veranstalter auf mehr als 150 Teilnehmer, für die längste Eis schleckende Kinderkette werden mehr als 424 Buben und Mädchen gesucht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.