Der Tanz um den Goldenen Bär beginnt

"Berlinale"

Der Tanz um den Goldenen Bär beginnt

Der gefragteste Mann des Festivals wird nicht über den roten Teppich schreiten. Regisseur Roman Polanski muss im Schweizer Hausarrest per TV zuschauen, wenn am Freitag, 12.2. sein Film Der Ghostwriter in Berlin Weltpremiere hat. Pierce Brosnan und Ewan McGregor werden den Regisseur im Berlinale-Palast vertreten.

Höhepunkt
Die Ghostwriter-Gala – der Politthriller rankt sich um einen britischen Regierungschef, hinter dem man Tony Blair erkennt – ist der erste große Höhepunkt der Berlinale (11.–21. 2.), die ihr 60. Jubiläum feiert.

Schwergewichte
Der Polanski-Thriller ist einer von 20 Filmen, die zum Wettbewerb eingeladen wurden. Weitere Schwergewichte: Greenberg mit Ben Stiller, Mammuth mit Gerard Depardieu oder The Killer Inside Me mit Kate Hudson und Jessica Alba. Insgesamt 18 Nationen sind im Wettbewerb vertreten. Österreich ist gleich dreimal im Rennen um den Goldenen Bären dabei.

Moretti
Oskar Roehlers Jud Süß – Film ohne Gewissen (mit Tobias Moretti) erzählt die Geschichte des übelsten Zelluloid-Machwerks der Nazis. Benjamin Heisenbergs Der Räuber (mit Andreas Lust) widmet sich dem legendären Wiener Gangster, der als Pumpgun-Ronny Schlagzeilen machte. Regisseurin Jasmila Zbanic, die schon 2006 den Goldenen Bären gewann, präsentiert die bosnisch-österreichische Koproduktion On The Path.

DiCaprio
Wie immer wird das Festival auch zur Premiere stargespickter Produktionen genutzt. Am Samstag, 13.2. kommen Leonardo DiCaprio und Regie-Legende Martin Scorsese zur Gala für Shutter Island. Am 19. Februar folgt dann das Musical Nine mit Stargast Penélope Cruz.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.