Der Vatikan will vulgäre Film-Sex-Szenen verbieten

Aufruf

© APA/pps

Der Vatikan will vulgäre Film-Sex-Szenen verbieten

In Italien treffen zurzeit wieder einmal zwei sehr unterschiedliche Lebenswelten aufeinander: Die italienischen Bischöfe des Vatikans laufen im Moment gegen den Film "Caos Calmo" Sturm.

Hauptdarsteller Nanni Moretti ist in diesem in einer expliziten Sex-Szene zu sehen. Nach Meinung der Geistlichen sollen vulgäre Szenen wie diese aus Filmen generell gestrichen werden, um "unerwünschte Folgen" für Kinder zu vermeiden.

Regisseure leisten Widerstand
Nach dem erotischen Auftritt des 53-jährigen italienischen Starschauspielers (er zeigt sich in dem Film gänzlich nackt), reagierten die italienischen Bischöfe erbost.

Nicolo Anselmi, der Verantwortliche der Bischofskonferenz kritisierte die Szene als "vulgär". Nach Meinung des Vatikans sollen sich Filmverantwortliche aus aller Welt überhaupt überlegen, ob es sinnvoll sei, derartig explizite Sex-Szenen in den Filmen so unzensuriert zu zeigen - auch mit Blick nach Hollywood.

"Kirche soll sich nicht einmischen"
Naturgemäßer Widerstand kommt von den Regisseuren. Regisseur Franco Zeffirelli, italienischer Kult-Regisseur meinte lediglich: "Bischöfe in Rom sind Pedanten, die jedes Gefühl für Relationen verloren haben". Auch andere Mitglieder der Branche empfanden diese Vorwürde als "lächerlich".

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.