Der neue Harry Potter startet später

Verzögerung

© Warner

Der neue Harry Potter startet später

Harry-Potter-Fans müssen acht Monate länger auf die Verfilmung des sechsten Teils der Zauberlehrling-Saga warten: Die US-Produktionsfirma Warner Bros. teilte am Donnerstag (Ortszeit) mit, dass der Kinostart von "Harry Potter und der Halbblutprinz" von November diesen Jahres auf Juli 2009 verschoben worden sei. Warner-Chef Alan Horn begründete den Schritt mit den besseren Erfolgsaussichten für den Streifen während der Sommerzeit. Außerdem habe der Streik der Drehbuchautoren, der die Filmproduktion in Hollywood Anfang des Jahres lahm gelegt hatte, für Verzögerungen gesorgt.

"Wir haben uns darauf geeinigt, dass die Verschiebung des 'Halbblutprinzen' auf Juli die beste Strategie ist", sagte Horn. Damit könne das Studio im Sommer einen großen Blockbuster landen. Der Saga-Abschluss "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes", der 2010 und 2011 als Zweiteiler in die Kinos kommen soll, ist von der Verschiebung laut Warner Bros. nicht betroffen. Die Verfilmungen der Harry-Potter-Bände von Joanne K. Rowling haben weltweit bisher knapp 4,5 Milliarden Euro eingespielt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.