Die Beatles repräsentieren Kultur-Hot-Spot 2008

Pop-Hauptstadt

© Laura Roth

Die Beatles repräsentieren Kultur-Hot-Spot 2008

Liverpool ist nach dem rumänischen Sibiu neue Kulturhauptstadt 2008. Seit 1985 gibt es diese Bezeichnung schon: Jährlich mindestens eine europäische Stadt erhält den Titel "Kulturhauptstadt Europas".

Selbst Paul McCartney, Grundungsmitglied der vielleicht "besten Band der Welt", gibt zu, dass er den Gedanken, wonach seine Heimatstadt die neue Kulturhauptstadt werden soll, erst mal sehr abwegig fand: Der Sir dazu: "Es ist lustig, so habe ich noch nie über Liverpool nachgedacht. Aber, beim zweiten Nachdenken ist mir klar geworden, wie viele phantastische Dinge es hier gibt." Die Pop-Formation dürfte stolz auf "ihre Stadt" zu sein: Ringo Starr schrieb sogar die offizielle Hymne zum neuen Kulturjahr.

Beatles-Hype
Das Eröffnungskonzert des Kulturjahrs am Freitag bestreitet Ringo Starr persönlich, am selben Tag erscheint schließlich auch seine neue CD „Liverpool 8“. Sir Paul McCartney tritt im Juni in einem Konzert zu Ehren des „Liverpool Sound“ auf.

56-Nummer-Eins-Hits
Ohne Zweifel ist Liverpool die "Welthauptstadt des Pop" und besonders stolz auf den Guinnessbuch-Rekord von 56 Nummer-Eins-Hits, die man an der Wall Of Fame besichtigen kann. Die Stadt gilt als die Wiege der "Beatmusik", aber die 800 Jahre alte Hafenmetropole hat auch viel mehr zu bieten. Liverpool hat neben London das zweitgrößte Kulturangebot in England. Die 447.000 Einwohner zählende Stadt ist auch eine der größten Städte des Vereinigten Königreichs.

"Nicht schön, aber interessant"
Schön ist die Geburtsstadt der Beatles und des FC Liverpool auf den ersten Blick nicht. Man muss schon einen zweiten Blick riskieren, um den Charme der alten Gebäude am Ufer des Mersey, den Reiz der Pubs und der verschiedenen Galerien zu entdecken.

Im Kulturjahr 2008 präsentiert sich Liverpool aber natürlich von seiner besten Seite: 90 Jahre nach seinem Tod werden Gustav Klimts Werke ausgestellt, umrahmt von zwei Walzerkonzerten. Die Walker Arts Gallery zeigt unter anderem auch Werke von Monet, Turner und Picasso. Und es wäre auch nicht Liverpool, wenn man das Kulturjahr ganz ohne Fußball feiern würde, denn die Sportart ist hier eine absolute Fixgröße.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.