Die Comedyhirten Lach-Attacke Die Comedyhirten Lach-Attacke

Premiere

© Ö3

© Ö3

Die Comedyhirten Lach-Attacke

Comedy
Ein einziger Haider. Vorneweg, als Eilmeldung für alle BZÖ-Bezirksräte: Diktafone und Notizblöcke ruhig daheimlassen – die neueste Show der Comedyhirten, ab heute im Wiener Metropol, heißt zwar Ferngestört, ist allerdings ...

...total Haider-frei. Wenigstens, was Jörg betrifft. Dafür steht – endlich! – mit Herbert Haider ein bislang Unterschätzter im Zentrum der Mediensatire: Als depressives TV-Gerät, das mit den Farben Rot (Gernot Kulis), Grün (Peter Moizi) und Blau (Christian Schwab) in der Selbsthilfegruppe therapeutischen Rat sucht.

Hirn und Herz
Die Stimmwunderkinder vom „Hitradio“ schaffen damit endgültig den Karriere-Step vom Kehlkopf in höhere Regionen. Das neue Programm ist keine reine Nummernrevue mehr, sondern ein richtiges Stück Theater mit Hirn und Herz und sogar mit einer hinreißenden Handlung (Idee: Kulis, Autoren-Team: Lehmann, Barcal, Lemmerer).

Fehlt Stickler? Freilich: Keine Bange – die Parodien finden statt. "Aber", so Gernot Kulis (der als „Professor Kaiser“ auf Ö3 Kult wurde), „in kleinerer Dosis“. Trotzdem: Die zur morgigen Gala eingeladenen Opfer – von Lauda & Prüller über die Fußball-Denkmäler Krankl & Prohaska bis hin zu Kriminal-Profiler Müller – dürfen sich auf „Ärgeres als sonst“ gefasst machen. Tenor: Wir gehen weiter als je zuvor. Wir gehen zu weit. Daher ist kaum mit dem gekränkten „alten Stickler“ zu rechnen.

Welcher Comedyhirt was drauf hat

Gernot Kulis. Professor Kai-ser hatte die Idee. Er gibt Dorfer, Poier, Krankl und Bruce Darnell.
Herbert Haider. Der einzige Haider des Abends spielt ein de-pressives TV-Gerät und Columbo.
Christian Schwab. Der Polit-Profi hat (neben Sepp Forcher & Jauch) Gusi und KHG „drauf“.
Peter Moizi. Der Sport-Multi mit Polster, Herzog, Hicke und Prohaska, aber auch Doris Bures.
Rolf Lehmmann. Der Autor (mit Lemmerer & Barcal) kommt als Lauda und Prüller vom Band.

Tourdaten der Ö3-Spötter

Nach der Premiere im Wiener Metropol (28./29. Jänner) geht’s für die Stimmakrobaten „ferngestört“ in den Westen (siehe: www.comedy-hirten.at)

5. und am 6. Februar im „Oval“ in Salzburg.

10., 11., 12., 17. und 18. Februar die Rückkehr ins Wiener Metropol.

14. Februar in der Informhalle in Oberwart (nahezu ausverkauft).

Foto: (c) Ö3

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.