Die Nominierten für den

Golden Globes

 

Die Nominierten für den "Vor-Oscar"

Das britische Liebesdrama "Abbitte" geht als Top-Favorit in das Rennen um die Golden Globes 2008. Bei den Nominierungen für den begehrten Filmpreis der Hollywood-Auslandspresse erhielt die neue Literaturverfilmung von Regisseur Joe Wright nach dem Bestseller von Ian McEwan am Donnerstag in Los Angeles gleich siebenmal den Zuschlag - unter anderem für bestes Drama, beste Regie und bestes Drehbuch.

videoansehensmall

Nominierungen in den wichtigsten Sparten:

Bestes Filmdrama:
"American Gangster", "Abbitte", "Tödliche Versprechen - Eastern Promises", "The Great Debaters", "No Country For Old Men", "Michael Clayton", "There Will Be Blood".

Beste Schauspielerin in einem Filmdrama:
Cate Blanchett ("Elizabeth: Das goldene Königreich"), Julie Christie ("An ihrer Seite"), Jodie Foster ("Die Fremde in Dir"), Angelina Jolie ("Ein mutiger Weg"), Keira Knightley ("Abbitte").

Bester Schauspieler in einem Filmdrama:
George Clooney ("Michael Clayton"), Daniel Day-Lewis ("There Will Be Blood"), James McAvoy ("Abbitte"), Viggo Mortensen ("Tödliche Versprechen - Eastern Promises"), Denzel Washington ("American Gangster").

Beste Komödie oder bestes Musical:
"Across The Universe", "Der Krieg des Charlie Wilson", "Hairspray", "Juno", "Sweeney Todd - Der teuflische Barbier aus der Fleetstreet".

Beste Schauspielerin in einer Komödie oder einem Musical:
Amy Adams ("Verwünscht"), Nikki Blonsky ("Hairspray"), Helena Bonham Carter ("Sweeney Todd"), Marion Cotillard ("La Vie en Rose"), Ellen Page ("Juno").

Bester Schauspieler in einer Komödie oder einem Musical:
Johnny Depp ("Sweeney Todd"), Ryan Gosling ("Lars And The Real Girl"), Tom Hanks ("Der Krieg des Charlie Wilson"), Philip Seymour Hoffman ("The Savages"), John C. Reilly ("Walk Hard: The Dewey Cox Story").

Beste Schauspielerin in einer Nebenrolle:
Cate Blanchett ("I'm not there"), Julia Roberts ("Charlie Wilson's War"), Saoirse Ronan ("Abbitte"), Amy Ryan ("Gone Baby Gone"), Tilda Swinton ("Michael Clayton").

Bester Schauspieler in einer Nebenrolle:
Casey Affleck ("Die Ermordung von Jesse James durch den Feigling Robert Ford"), Javier Bardem ("No Country For Old Men"), Philip Seymour Hoffman ("Charlie Wilson's War"), John Travolta ("Hairspray"), Tom Wilkinson ("Michael Clayton").

Bester Animationsfilm:
"Ratatouille", "Die Simpsons - Der Film", "Bee Movie - Das Honigkomplott".

Bester ausländischer Film:
"4 Monate, 3 Wochen und 2 Tage" (Rumänien); "Schmetterling und Taucherglocke" (Frankreich und USA), "Der Drachenläufer" (USA), "Gefahr und Begierde" (Taiwan) "Persepolis" (Frankreich).

Beste Regie:
Tim Burton ("Sweeney Todd"), Ethan & Joel Coen ("No Country For Old Men"), Julian Schnabel ("Schmetterling und Taucherglocke"), Ridley Scott ("American Gangster"), Joe Wright ("Abbitte").

Die Golden Globes gelten als begehrtester Filmpreis nach den Oscars und als wichtiges Stimmungsbarometer. Sie werden am 13. Jänner in Hollywood verliehen.

Die glamouröse Preisverleihung wird seit 1944 jährlich von der Hollywood Foreign Press Association organisiert. Eine Runde von 100 Journalisten bestimmt über die Vergabe der begehrten Goldstatuen. Der Unterschied zum Oscar liegt auch darin, dass Die Golden Globes in den beiden Sparten Film und auch Fernsehen vergeben werden. Die darin aufgehenden unterschiedlichen Kategorien werden zum Teil nochmals in "Drama" und "Komödie oder Musical" unterteilt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.