Wahl-Kunst

Wahl-Kunst

Wahl-Kunst

Wahl-Kunst

Wahl-Kunst

Wahl-Kunst

Dieses Obama-Kunstwerk sieht man sogar aus dem All

Aus 500 Tonnen Sand und Kies hat ein kubanisch-amerikanischer Künstler am Strand von Barcelona ein gewaltiges Porträt von Barack Obama geschaffen.

All-Kunst
Das Bild ist 140 mal 80 Meter groß und kann damit - so die Hoffnung des Künstlers Jorge Rodriguez Gerada - auch von Google Earth - und somit per Satellit - aufgenommen werden. Als Wahlempfehlung für den demokratischen Präsidentschaftskandidaten wollte Rodriguez Gerada sein Werk aber nicht verstanden wissen.

Obama-Hype kritisch beäugt
"Es geht nicht darum, Obama zu unterstützen", sagte er. "Es geht eher darum, die Obama-Mania in Frage zu stellen." Mit der Größe seines Porträts wolle er die weltweite Bedeutung der US-Wahl betonen und auch die Hoffnung darstellen, die Obama seinen Anhängern gegeben habe. Dem Künstler und seinen 50 Freiwilligen hätte tagelanger Regen fast noch einen Strich durch die Rechnung gemacht. Die Wassermassen ließen einzelne Teile des Bildes ineinander laufen und verwischten die Konturen. "Der Regen ließ es einige Tage wie (die republikanische Vizepräsidentschaftskandidatin) Sarah Palin aussehen", sagte der Architekt des Projekts, Alex Jimenez. "Das war schaurig."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.